1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Blasmusiker feiern mit Konzert den 40. Geburtstag ihrer Formation: Rhein-Ahr-Spatzen sind "ein Aushängeschild des Kreises"

Blasmusiker feiern mit Konzert den 40. Geburtstag ihrer Formation : Rhein-Ahr-Spatzen sind "ein Aushängeschild des Kreises"

Kein Wunder, dass das Rheinhallenfoyer schon rund eine Woche vorher ausverkauft war. Schließlich seien die Rhein-Ahr-Spatzen ein "Aushängeschild des Kreises Ahrweiler" und überall im Kreis Ahrweiler zu Hause bei Stadtfesten, Umzügen, Karnevalssitzungen und Konzerten, sagte Moderator Marcel Möcking.

"Es gibt wohl niemanden im Kreis, der diese Formation noch nicht irgendwo gesehen und gehört hat." Anlass war die Feier zum 40. Geburtstag der Rhein-Ahr-Spatzen mit rund 200 Besuchern und dem Motto "40 Jahre und kein bisschen leise".

Was die Blasmusiker unter der Leitung von Frank Weiß draufhaben, bewiesen sie in lockerer Atmosphäre und mit eingängigen Klängen auch zum Schunkeln und Mitsingen von James Lasts "Happy Luxemburg" über Märsche wie "Alte Kameraden" und "Dem Land Tirol die Treue" bis zum Udo-Jürgens-Medley.

Zur aktuellen Besetzung mit Frank Weiß, Hans-Karl Schmitz, Matthias Schütz, Siegfried Dinter, Jürgen Münch, Karl Willi Weck, Norbert Nyikes, Andreas Stiehm und Andreas Scheerer gesellten sich für vier Lieder auch die "Alt-Spatzen" Rudi Mennen, Alban Deidenbach, Heinz Schmickler, Heinrich Ax und Walter Kriechel, der überdies den ganzen Abend spielte. Rudi Mennen wurde bei diesem Konzert auch offiziell als "aktiver Spatz" verabschiedet, aber nicht ohne noch einmal aktiv zu sein: Er hatte eine Jubiläumspolka komponiert, die er selbst dirigierte und sang.

Gleiches galt für das "Remagener Lied", das ebenso wie La Paloma und Lilli Marleen zusammen mit den übrigen Alt-Spatzen und den aktuellen Spatzen erklang.

Mennen hatte die Rhein-Ahr-Spatzen 1975 gegründet. Der damalige Angestellte bei der Verbandsgemeinde Bad Breisig hatte die Idee, acht gestandene Volksmusiker zu einem Blasmusikensemble zusammenzufassen, arrangierte Stücke für die Formation und war bis 1994 deren erster Leiter.

Auch dazu gratulierten Landrat Jürgen Pföhler und die Remagener Schützen. Zum "Rhein-Ahr-Spatzen-Marsch" sangen danach alle im Saal: "Rhein-Ahr-Spatzen, das ist Blasmusik, die gefällt. Rhein-Ahr-Spatzen haben den Frohsinn bestellt. Die Musik kommt von der Ahr, vom schönen Rhein, denken nicht an den Alltag, nur noch an heut' und wollen fröhlich sein."

Zum Feiern und Fröhlichsein machten sich die Spatzen auch selbst noch zwei Geschenke. Sie spielten nämlich nicht nur selbst auf und sorgten für Unterhaltung, sondern hatten sich auch die befreundeten Unkeler Ratsherren eingeladen sowie und Kölns "Kaschemmensänger" Günter Missenich, die ebenfalls zur frohen Geburtstagsstimmung beitrugen.