Remagen: 78-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall

B9 am Rolandseck : 78-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Remagen

Ein 78-Jähriger ist am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B9 bei Remagen-Rolandseck ums Leben gekommen. Er wurde von einem Auto erfasst.

Trauer und große Bestürzung in Rolandseck: Ein 78-jähriger Fußgänger kam bei einem tragischen Unglück ums Leben. Am Donnerstag wollte der Mann die gegen 18 Uhr aufgrund des Berufsverkehrs besonders stark befahrene Bundesstraße 9 überqueren, als er von einem Auto erfasst wurde.

Eine aus Richtung Bonn kommende Pkw-Fahrerin erfasste den 78-jährigen Fußgänger, der offenkundig die Entfernung zum sicheren Bürgersteig und die Geschwindigkeit des herannahenden Wagens unterschätzt hatte.

Trotz unverzüglich eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer verstarb der Fußgänger wenig später an der Unfallstelle. Die Fahrerin des Autos erlitt einen Schock. Für die Verkehrsunfallaufnahme musste die B 9 bis 20:30 Uhr, also mehr als zwei Stunden lang, voll gesperrt werden. Dadurch staute sich der Verkehr in beide Fahrtrichtungen über mehrere Kilometer.