Scheidskopf: Neue Informationstafel am Premium-Wanderweg

Scheidskopf : Neue Informationstafel am Premium-Wanderweg

Zwar geht der neue Remagener Premium-Wanderweg an den Resten des ausgebeuteten Basaltvulkans Scheidskopf vorbei, doch lohnt es sich, einen Abstecher zu machen und das Gelände zu erkunden. Aus diesem Grund wurde jetzt auf Veranlassung des Ausschusses zur Entwicklung des Remagener Naherholungsgebietes eine Informationstafel aufgestellt.

Agnes Menacher, Vorsitzende des Ausschusses, stellte im Beisein der Autoren Otto von Lom und Andreas Schmickler die Tafel vor, die über die Geologie und Geschichte des Scheidskopfes Auskunft gibt. Für Geodät Otto von Lom, der die geologischen Grundlagen erarbeitet hat, ist es die schönste der insgesamt drei bisher aufgestellten Tafeln zur Geologie der Gemarkung Remagen.

Den geschichtlichen Teil und das Bildmaterial steuerte der Heimatforscher Andreas Schmickler bei. Der Standort der Tafel befindet sich in der Nähe der Scheidskopf-Hütte unmittelbar neben dem Fundamentsockel eines Brechers, mit dem in der letzten Nutzungsphase Basaltsteine zu Straßenschotter verarbeitet wurden.

Zuvor waren aus dem Zentrum des Basaltkegels Senksteine für Deiche und Hafenanlagen in den Niederlanden gewonnen worden. Ein dreidimensionaler Laserscan der Erdoberfläche lässt Abbauzonen, Abraumhalden und ehemalige Transportwege erkennen. "Es ist ein spannendes Abenteuer", so Menacher, "die Trampelpfade des Scheidskopfs abzugehen und diese Relikte im Gelände aufzuspüren. Für die Mühe des Aufstiegs wird man durch eine herrliche Aussicht von der höchsten Kuppe belohnt.