1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Remagen

Unfall bei Remagen: 37-jähriger Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz auf der B9 schwer

Unfall bei Remagen : 37-jähriger Motorradfahrer verletzt sich bei Sturz auf der B9 schwer

Am Freitagnachmittag ist ein Motorradfahrer auf der Rheinuferbrücke der B9 bei Remagen schwer gestürzt. Per Rettungshubschrauber wurde der Mann in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Am Freitagnachmittag kurz vor 15 Uhr hat ein 37-jähriger Motorradfahrer auf der B9 bei Remagen vermutlich während eines Überholvorganges die Kontrolle über seine Maschine verloren und ist daraufhin schwer gestürzt. Das sagten Zeugen gegenüber der Polizei. Nach dem Sturz rutschte der Biker mit seinem Motorrad mehr als 100 Meter weit über die Fahrbahn und verletzte sich dabei schwer, so die Einsatzleitung weiter. Der schwer verletzte Mann wurde kurze Zeit später mit einem Rettungshubschrauber in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht.

Zur Ermittlung der Unfallursache wurde die Rheinuferbrücke der B9 kurz vor Remagen für den nachfolgenden Verkehr für mehr als eine Stunde komplett gesperrt. Foto: Acel Vogel/Axel Vogel

Die Polizei sperrte daraufhin für die Aufräumarbeiten und zur Ermittlung des Unfallhergangs den Abschnitt der Rheinuferbrücke der B9 kurz vor Remagen komplett für den nachfolgenden Verkehr. Dieser konnte jedoch laut Mitteilung relativ reibungslos unterhalb der Brücke umgeleitet werden. Zu größeren Staus sei es nicht gekommen - auch wegen des geringen Verkehrs, der aktuell, bedingt durch die Corona-Krise, in der Region herrsche.