Diskussion im Ortsbeirat: Ortsbeirat lehnt neue Trasse ab

Diskussion im Ortsbeirat : Ortsbeirat lehnt neue Trasse ab

Im Zuge der Haribo-Ansiedlung sei der Bau weiterer Straßen nicht notwendig.

Der Vettelhovener Ortsbeirat lehnt einen neuen Straßenbau im Zuge der Haribo-Ansiedlung sowie eines etwaigen Baus eines Factory Outlet Centers (FOC) im Innovationspark ab. „Es handelt sich um ein komplexes und emotionales Thema, das die gesamte Grafschaft betrifft“, schickte Ortsvorsteher Franz Josef Schneider (CDU) in der jüngsten Sitzung voraus. Möglicherweise habe man die Konsequenzen der Haribo-Ansiedlung in der ländlichen Gemeinde falsch eingeschätzt. „Denn wir alle essen mehr Brot als Gummibärchen“, machte er darauf aufmerksam, dass nicht noch mehr landwirtschaftliche Fläche für eine mögliche Expansion des Innovationsparks geopfert werden dürfe.

Der Ortsbeirat bezweifelte, dass der Bau weiterer Straßen notwendig sei, denn laut einem älteren Gutachten reiche der vorhandene Autobahnanschluss des Innovationsparks am Kreisel bei Beller vollkommen aus. Deshalb bat der Ortsbeirat die Gemeinde, vorerst auf eine weitere verkehrliche Anbindung des Innovationsparks zu verzichten. Ob das FOC verwirklicht werde, sei noch völlig ungewiss, und auch die tatsächliche Entwicklung der Arbeitsplätze bei Haribo sei noch spekulativ.

Die Zahlen der Verkehrsprognose seien mit Vorsicht zu genießen, denn die Gemeinde sei schon einmal mit einem Gutachten böse hereingefallen. „Der Charakter der Grafschaft würde sich sehr ändern, wenn der Innovationspark noch Richtung Westen erweitert würde“, warnte auch Julian Wuzél (FWG).

Sollte man in einigen Jahren feststellen, dass die Verkehrskapazität wegen Haribo und FOC wider Erwarten nicht ausreiche, solle zuerst die A 61 sechsspurig ausgebaut werden, um einen besseren Verkehrsfluss zu erreichen, hieß es im Beirat. Sollte sich dann der Kreisel bei Beller immer noch als Nadelöhr erweisen, müsse man ihn zunächst optimieren und erst, wenn auch das nicht ausreiche, über die Umsetzung des Planfalles 4a nachdenken. Dieser sieht lediglich einen Vollanschluss des Innovationsparks Rheinland an die Autobahn 61 zwischen Vettelhoven und Bölingen vor.

Auf die Verkehrssituation in allen Grafschafter Ortschaften hätte diese Variante so gut wie keine Auswirkungen, heißt es in dem Verkehrsgutachten.

Mehr von GA BONN