Stadtfest: Viele Besucher beim Ostermarkt in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Stadtfest : Viele Besucher beim Ostermarkt in Bad Neuenahr-Ahrweiler

„Rund ums Ei“ mit Hasen, Hühnern, Eiern, E-Bikes und Brautmoden: Die ersten Sonnenstrahlen lockten viele Besucher zum Auftakt des Ostermarktes in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Nicht nur die mit Blumen, Hasen und bunt dekorierten Schaufenster der Einzelhändler haben für Frühlingsgefühle gesorgt. Zum Auftakt von „Rund ums Ei“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler steigerte auch der blaue Himmel das Bedürfnis, die Sonne zu genießen und bummeln zu gehen.

„Die Tage vorher schlechtes und jetzt gutes Wetter. Das macht Kauflaune“, war die Erfahrung eines Händlers auf dem Ahrweiler Ostermarkt. 22 Stände auf dem Ahrweiler Marktplatz hatten den Anschein von einem „kleinen Weihnachtsmarkt im Osterantlitz“, wie ein Besucher konstatierte. Statt heißen Punsch gab es indes Eierlikör, statt Weihnachtsbaum ein buntes, begehbares „Osternest“, geschmückt mit Stroh und grünen Bändern, und statt Krippenfiguren Osterhasen: gesägt aus Holz genauso wie gegossen aus Schokolade.

Im Angebot waren außerdem Hühner aus Stroh, Eier aus Kristall und Stein, gefilzte Ziegen, Zebras oder Mäuse als Eierwärmer, Marienkäfer und Bienen in Seifenform. Zudem erspähten die Augen Kräuter und Gewürze, Honig, Marmeladen, Rügener Wurst, Keramik mit Riga-Sand und andere Dekorationsobjekte verschiedener Art.

Gastronomen und Einzelhändler hatten Stühle und Ständer nach draußen geräumt und lockten teils mit Rabatten zum verkaufsoffenen Sonntag. In beiden Innenstädten der Kreisstadt suchten die Besucher nach Buchstaben in den Schaufenstern, um das Lösungswort für die Oster-Rallye zu finden und so vielleicht einen Preis zu gewinnen. Sowohl auf dem Marktplatz in Ahrweiler als auch auf dem Platz an der Linde in Bad Neuenahr drehten Kinder im Karussell ihre Runden, labten sich die Besucher an Deftigem und Süßem und genossen viele den ersten Kaffee oder den ersten Eisbecher des Jahres draußen. Ohne dicke Jacke oder eingehüllt in eine Decke ging es allerdings noch nicht.

Strampeln auf dem Test-Parcours

Warm strampeln war möglich auf dem Test-Parcours bei der E-Bike-Messe im Ahrweiler Bürgerzentrum. Mehr als 400 Räder bestaunten die erwarteten mehr als 4000 Besucher, von denen einige eigens aus Düsseldorf oder Mönchengladbach gekommen waren, „weil uns hier die Beratung gefällt und wir mit den Bikes in die Weinberge wollen“. Themen der Fachgespräche waren Trends wie E-Mountain-Bikes und in den Rahmen integrierte Akkus. Bestaunt wurde aber auch ein besonderes Bike mit 14-Gang-Nabenschaltung und Antrieb per Zahnriemen statt Kette.

Längst nicht nur Frauen lockten die pinkfarbenen Metallicballons in Herzform an, die den Schauplatz der „ersten Ahrweiler Hochzeitsmesse“ in der Ahrhutstraße markierten. Der Termin zu „Rund ums Ei“ sei optimal und komme auch bei denen an, die noch in diesem Jahr heiraten wollten, erklärte Initiatorin Christina Schlosser. Sie präsentierte Blumenarrangements, gerne im Vintage-Stil, also „wiesig“. Oder auch Brautsträuße und Tischdekorationen, festliche Mode, Gedecke für die große Tafel oder auch Häppchen für nach dem Standesamt und Trauringe.

Schon mehr als Frühlingsgefühle dürften im Spiel gewesen sein bei alle jenen, die sich mit „ernsten Absichten“ die Brautmodenschauen auf dem Blankartshofplatz anschauten. Live konnten sie zuvor beobachten, wie die Modells geschminkt und ihre Frisuren gestylt wurden. Nachher stolzierten diese im rosa Etuikleid, beigen Hosenanzug oder wie Prinzessinnen in vielfach ausladenden elfenbeinfarbenen Kreationen aus Tüll und Spitze unter freiem Himmel über den Laufweg. Da brandete immer wieder Applaus unter der Zuschauern auf.

Mehr von GA BONN