Siebenmonatige Proben: Steinzeit-Theaterstück feiert Premiere in Bad Breisig

Siebenmonatige Proben : Steinzeit-Theaterstück feiert Premiere in Bad Breisig

Der Theaterverein Brisiacum in Bad Breisig feiert am Freitag, 18. Oktober, eine Premiere. Gemäß der Komödie von Balthasar Alletsee heißt es dann: „Drohnenschlacht – Die Steinzeit ist kein Ponyhof“.

Zwar spielt das neue Stück des Theatervereins Brisiacum in der Steinzeit. Die Akteure versprechen aber viele humorvolle Bezüge zur Neuzeit bei den Aufführungen ab Freitag, 18. Oktober. Dann heißt es gemäß der Komödie von Balthasar Alletsee: „Drohnenschlacht – Die Steinzeit ist kein Ponyhof“.

Erstmals haben die Darsteller das Stück nun am späteren Aufführungsort durchgespielt. Nach siebenmonatigen Proben im Proberaum ging es bei einem Probenwochenende auf die Bühne im Kulturbahnhof: Auf- und Abtritte, Szenenfolge, Kostüme, alles wurde mit Einsatz und viel Spaß ausprobiert.

Eine Überraschung ist für die Vereinsmitglieder das Bühnenbild gewesen, das alle begeistert habe: eine gestaltete Höhlenlandschaft als Gesamtkunstwerk, das die Breisiger Künstlerin Hilla Hildebrand mit ihrem Künstlerkollegen Dieter Fiebelkorn geschaffen hat. Die von den Darstellern selbst hergestellten Kostüme und Requisiten der Höhlenmenschen versprechen ebenfalls ein Hingucker zu sein.

Die Premiere ist am Freitag, 18. Oktober, um 20 Uhr. Weitere Aufführungen folgen am Sonntag, 20. Oktober, um 16 Uhr sowie am Freitag und Samstag, 25. und 26. Oktober, jeweils um 20 Uhr. Karten zu je 8 Euro gibt es im Vorverkauf ab Mitte September bei der Tourist-Info, Koblenze Straße 39 (im Kurpark), und bei Erdals Schlüsseldienst, Zehnerstraße 21a, in Bad Breisig. An der Abendkasse kostet der Eintritt 9 Euro.

Mehr von GA BONN