Schwerer Unfall im Kreis Ahrweiler: Sportwagen kollidiert in Adenau mit Gegenverkehr

Schwerer Unfall im Kreis Ahrweiler : Sportwagen kollidiert in Adenau mit Gegenverkehr

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Adenau im Kreis Ahrweiler sind zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Sportwagen kollidierte mit einem Kleinwagen im Gegenverkehr. Dieser stürzte einen Abhang hinab.

Zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem zwei Autofahrer nach einer Frontalkollision schwer verletzt wurden und bei dem zwei Rettungshubschrauber im Einsatz waren, kam es am Donnerstag, gegen 9.15 Uhr, auf der B 258 in Barweiler. Ein 35-jähriger Franzose befuhr mit seinem Porsche die Bundesstraße von der Kirmutscheider Kreuzung kommend in Richtung Barweiler. Eingangs einer unübersichtlichen, langgezogenen Rechtskurve überholte er ein Wohnmobil. Dabei übersah er den Ford Fiesta eines entgegenkommenden 28-jährigen Autofahrers. Aufgrund der sehr hohen Geschwindigkeit des Sportwagens kam zu einer heftigen Kollision.

Durch die Wucht des Aufpralls kam der Ford nach rechts von der Fahrbahn an, bekam Auftrieb, stürzte über die Leitplanken und kam erst in einem fünf Meter tiefen Abhang zum Stillstand. Der eingeklemmte Fiestafahrer musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Seine Verletzungen waren so schwer, dass ihn ein Rettungshubschrauber in ein Bonner Krankenhaus bringen musste.

Auch der verursachende Porschefahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er kam mit dem zweiten angeforderten Helikopter in ein Koblenzer Krankenhaus. Glück im Unglück hatte lediglich die Beifahrerin im Fiesta, die mit leichteren Blessuren ins Adenauer Krankenaus eingeliefert wurde. An beiden Fahrzeugen entstand nach Mitteilung der Adenauer Polizei Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der Schwere des Unfalls kam es an der Unfallstelle zu einer Vollsperrung bis 12.15 Uhr. Umleitungsstrecken waren eingerichtet.

Mehr von GA BONN