Inselgymnasium Nonnenwerth: Neue Bänke durch Crowdfunding-Projekt

Inselgymnasium Nonnenwerth : Neue Bänke durch Crowdfunding-Projekt

Ein Crowdfunding-Projekt ist Schülern, Eltern, Kollegium, Freunden und Ehemaligen des Inselgymnasiums Nonnenwerth gelungen. Das Ergebnis lautet 3788 Euro für neue Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof.

Gemeinsam haben es Schüler, Eltern, Kollegium, Freunde und Ehemalige des Franziskus-Gymnasium Nonnenwerth geschafft: Mit einem Crowdfunding-Projekt haben sie die Finanzierung neuer Sitzgelegenheiten für den Schulhof des Inselgymnasiums gestemmt. Unterstützt wurde sie bei diesem Projekt von der Volksbank Rhein, Ahr, Eifel.

Die Spendenbereitschaft war so groß, dass am Ende das ursprünglich avisierte Spendenziel von 3000 Euro um 788 Euro übertroffen wurde. Seit 2009 findet am Franziskus-Gymnasium als G8-Schule der Unterricht im gebundenen Ganztag statt. Das bedeutet für die rund 600 Schülerinnen und Schüler, dass sie in der Regel an vier Tagen in der Woche bis 16 Uhr in der Schule sind. Die ist damit noch mehr als früher zum Lebensraum geworden. Sehr gute Leistungen im Unterricht sind nur möglich, wenn die Erholung in Pausenzeiten ausgekostet werden kann. An vier Tagen haben die Schülerinnen und Schüler eine 55-minütige Mittagspause, in der sie nicht nur in der Mensa essen und an verschiedenen Mittagspausenangeboten teilnehmen können, sondern häufig auch den Schulhof nutzen.

Mithilfe des Crowdfunding-Projekts konnten nun Sitzgelegenheiten angeschafft werden, um dort in Ruhe klönen, Karten spielen und Sonne tanken oder einfach nur abschalten zu können. Nach einer erholsamen Mittagspause kann es dann wieder für die nächsten Unterrichtsstunden frisch ans Werk gehen. Beim Crowdfunding handelt es sich um eine Finanzierungsform, die es ermöglicht, projektbezogen online Spenden zu sammeln. Zusätzlich hat die Volksbank für jede Spende ab fünf Euro fünf Euro draufgelegt. „Ich bin stolz auf unsere Schulgemeinschaft, die das Projekt bereitwillig unterstützt hat“, lobte Schulleiterin Andrea Monreal. Ihr Dank galt nicht zuletzt der Volksbank, die die Aktion mit insgesamt 1010 Euro unterstützt hat.

Projektkoordinator Sören Ahlhaus organisiert derzeit die Anschaffung der Sitzgelegenheiten, die zu Beginn des kommenden Schuljahres geliefert werden sollen. Ein lokales Sägewerk stellt die Möbel aus heimischen Hölzern her. Und da das Spendenziel übertroffen wurde, dürfen sich die Nonnenwerther Schüler auf weitere Anschaffungen für die Mittagspause freuen.

Mehr von GA BONN