1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Mehr von Ahr & Rhein

Weinanbau in Dernau: „Mission Steillage“ stellt sich dem Publikum

Weinanbau in Dernau : „Mission Steillage“ stellt sich dem Publikum

Jungwinzer der Dagernova kreieren Spätburgunder-Wein für junge Leute und laden zum Erntedankfest ein.

Steillagen sind ein hervorragendes Kapital der Winzer an der Ahr. Mit ihrer Edition „Mission Steillage 1“ reiht sich die vor einem Jahr gegründete Jungwinzergruppe der Dagernova Weinmanufaktur in diese Tradition ein. Im Dernauer Stammhaus der Genossenschaft an der Römerstraße stellte der stellvertretende Kellermeister der Dagernova, Kevin Bertram, zusammen mit einigen Mitgliedern der Gruppe die erste Kreation vor. Insgesamt haben sich 25 junge Winzer und Winzerinnen zwischen 18 und 34 Jahren der „Mission Steillage“ angeschlossen. Die Kommunikation läuft oft per Handy, so dass Probleme schnell geklärt und Tipps weitergegeben werden können.

Die Nummer 1 ist ein trockener Spätburgunder mit zwölf Volumenprozent Alkohol, der aus mengenreduziertem Anbau stammt, in unterschiedlichen Weingütern der Mitglieder herangereift und im vergangenen Herbst mit 85 Grad Öchsle gelesen worden ist. Gereift ist er anschließend im großen Holzfass, so dass Holzaromen nicht dominieren. „Es sollte ein typischer Ahr-Spätburgunder sein, ein leichter Wein, der auch jungen Menschen anspricht“, erklärte Bertram.

Da der Wein in der Qualitätsstufe „Steillage“ vermarktet werden soll, läuft die Produktion nach den dafür erforderlichen Kriterien. 2500 Liter umfasst die Nummer 1, für kommenden Herbst plant der Winzernachwuchs die doppelte Menge, und 2017 will das junge Team zusätzlich einen Blanc de Noir herausgeben. In den Verkauf in beiden Vinotheken der Dagernova kommt die neue Kreation ab 1. September. Mit zehn Euro pro Flasche gehört sie aber nicht zu den Billigsten im Angebot. „Wir wollen erklären, dass der Preis gerechtfertigt ist, weil die Handarbeit in der Steillage ihren Preis hat und dass wir Qualität liefern“, sagte Bertram.

Ein Anliegen bei der Gründung war es, junge Menschen aus Familien der Nebenerwerbswinzer für Weinbau zu begeistern, sagte der Kellermeister. So solle sichergestellt werden, dass die Familien-Weinberge auch künftig sachkundig gepflegt würden. Die meisten der Parzellen liegen in Dernau, andere aber verstreut in der Region zwischen Rech und Bad Neuenahr.

Neben der jährlichen Weinedition plant die Gruppe Events für junge Leute rund um den Wein. Start ist am Samstag, 29. Oktober, mit der Maateljass, dem Erntedankfest der Winzer. Dann gibt’s ein Fest mit Musik und dem Wein der Jungwinzer sowie Weinen der Dagernova. Im Eintrittspreis von zehn Euro sollen zwei Proben enthalten sein.

Das Fest beginnt in der Brennerei der Genossenschaft in Dernau und wird sich durch die anschließenden Hallen ziehen – mit den Maschinen mittendrin. „Der Vorstand war begeistert von unserem Vorhaben und streckt uns auch nötige Finanzen vor“, freuen sich die jungen Winzer.

Tickets für die Maateljass gibt’s in der Vinothek sowie im Internet unter www.mission-steillage.de.