Schützenfest in Ahrweiler: Marc Schorn ist König der Ahrweiler Junggesellen

Schützenfest in Ahrweiler : Marc Schorn ist König der Ahrweiler Junggesellen

Es brauchte beim Vogelschießen der Ahrweiler Junggesellen-Schützengesellschaft nur 23 Schüsse der beiden Kandidaten Marc Schorn und Thomas Wassy, bis nach einer guten halben Stunde der hölzerne Greif von der Stange fiel. Die Oberhut stellt nun zum vierten Mal in Folge die Majestät.

So schnell war das Wettschießen der Ahrweiler Sankt Laurentius Junggesellen-Schützengesellschaft um die Königswürde schon lange nicht mehr beendet. Im Schießstand in der Quarzkaul oberhalb von Ahrweiler drückten die beiden Kandidaten Marc Schorn (27) und Thomas Wassy (29) nur 23 Mal ab, dann war der hölzerne Vogel erlegt. Eine gute halbe Stunde lang dauerte der Wettbewerb, um 17.52 Uhr stand die neue Majestät fest. Eine weitere halbe Stunde mussten die gut 300 Festgäste noch warten, dann verkündete Junggesellen-Hauptmann Lukas Knieps: „Der alte König muss abtreten, es lebe der neue Junggesellen-Schützenkönig Marc Schorn.“

Der Ingenieur für Versorgungs- und Umwelttechnik nahm auf den Schultern der Fähnrichsbegleiter Stefan Jakobs und Michael Welle zunächst ein Bad in der Menge. Im Festzelt angekommen, überreichte die scheidende Majestät Lars Angsten die äußeren Zeichen der Königswürde: Kette und Zepter. Dann proklamierte Knieps Schorn offiziell zum 70. Schützenkönig der Junggesellen-Schützengesellschaft seit der Wiederbegründung nach dem Zweiten Weltkrieg.

Schorn hatte neben Vorstandsposten in seinem Junggesellenverein „Ovvehöde Jonge“ in der Gesellschaft drei Mal das Amt des Königsbeisitzers inne. 2016 führte er als Zugführer die Ovvehöde beim Schützenfest an, ein Jahr später war er Vereinsvertreter der Oberhut im Junggesellenvorstand. Aktuell ist er der vierte König aus der Oberhut in Folge.

Zu "Tochter Zion" zog die Majestät durchs Ahrtor

Erster weiterer Gratulant war Bürgerschützen-Hauptmann Jürgen Knieps, für die Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler überbrachten die Beigeordneten Peter Diewald und Peter Krämer Glückwünsche, für den Ortsbeirat und die Bevölkerung Ahrweilers tat dies die stellvertretende Ortsvorsteherin, Monika Busch. Nils Hermann als König der Aloisiusjugend, Pastor Jörg Meyrer, der Lantershofener Hauptmann Tim Ley sowie die Weinköniginnen aus Ahrweiler, Bachem und Walporzheim reihten sich in die Schar der Gratulanten ein.

Am Abend stand dann einer der emotionalsten Momente der Regentschaft des jungen Königs an. Im Festzug ging es hinab nach Ahrweiler und zu den Klängen von „Tochter Zion“ durchs Ahrtor, hinter dem Hunderte weiterer Gratulanten warteten. Es folgten die offizielle Vorstellung der Majestät beim Pastor und bei Bürgerschützenkönig Peter Diewald sowie der weitere Einzug durchs Obertor in seine Heimathut. Die Junggesellen und ihre Gäste feierten anschließend beim Königsabend noch bis tief in die Nacht.

Nach dem Wettschießen folgen nun die Schützenfesttage. Höhepunkte sind dabei die Feiern aller drei Gesellschaften am Fronleichnamstag und das Schützenfest der Junggesellen am kommenden Samstag. Die Aloisiusjugend ermittelt ihren König erst nach den Sommerferien.

Mehr von GA BONN