Empfang in Walporzheim: Großer Bahnhof für neue Ahrweinkönigin

Empfang in Walporzheim : Großer Bahnhof für neue Ahrweinkönigin

Die Walporzheimer Dorfgemeinschaft empfing die neue Ahrweinkönigin Eva Lanzerath. Zuvor hatte sie der Spielmannszug Ahrweiler mit Musik zum Treffpunkt mit Blick auf die historischen Weinbergsterrassen geleitet.

Vor fünf Jahren wurde die Walporzheimerin Viktoria Kugel Ahrweinkönigin, vor 25 Jahren war es Andrea Wittkopf und vor 40 Jahren Ursula Grimmiger. Und jetzt ist es wieder eine junge Frau aus dem Weindorf am Fuße der Bunten Kuh: Eva Lanzerath. Als sie am Pfingstmontag, drei Tage nach ihrer Proklamation, in ihrem Heimatort empfangen wurde, war das halbe Dorf auf den Beinen. Mindestens.

Im Hof der Weinmanufaktur tummelten sich die Menschen. An Lanzeraths Seite strahlte Ortsvorsteher Gregor Sebastian mit der neuen Majestät um die Wette. „Als kleine Eva am Freitag nach Ahrweiler gezogen, als große Ahrweinkönigin nach Hause gekommen“, so der um keinen Spruch verlegene Ortsvorsteher, der die Wahl als einen großen Anlass für den Stadtteil sieht.

Als erste im Reigen der insgesamt acht Kandidatinnen bei der Wahl angetreten, habe sie die Latte für die übrigen Bewerberinnen schon ganz hoch gelegt, so Sebastian. Der Ortsvorsteher gratulierte im Namen der ganzen Bevölkerung, Bürgermeister Guido Orthen namens der gesamten Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler. „Wir können auf alle acht Kandidatinnen stolz sein, aber die beste von ihnen ist Ahrweinkönigin geworden“, so das Stadtoberhaupt.

Die so sehr im kleinen Weindorf geehrte Majestät war ob der Menge an Gratulanten, die auch aus den Reihen der anderen Ortsgemeinden kamen, sprachlos. „Ich möchte den Abend heute genießen und muss erst einmal in dem Amt ankommen“, so Eva Lanzerath, die von einem Fackelspalier der Junggesellen empfangen worden war. Derweil gratulierte die Chorgemeinschaft Ahrweiler-Walporzheim mit Wein- und Winzerliedern von der Ahr. Bei von der Weinmanufaktur Walporzheim gestiftetem Blanc de Noir, Rotwein und belegten Brötchen feierten die Walporzheimer ihre neue Ahrweinkönigin noch lange in den Abend hinein.

Mehr von GA BONN