Neuer Stadtrat: Erste grüne Beigeordnete in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Neuer Stadtrat : Erste grüne Beigeordnete in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Der neugewählte Stadtrat von Bad Neuenahr-Ahrweiler hat sich konstituiert und Hans-Jürgen Juchem (CDU), Ute Reuland (Grüne) und Rudi Frick (SPD) zu Beigeordneten gewählt.

Es war eine Premiere, die da am Montagabend bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrates über die Bühne ging. Mit Ute Reuland wählte das Gremium zum ersten Mal ein Mitglied der Grünen zur ehrenamtlichen Beigeordneten. Die 61-jährige Ute Reuland arbeitet bei der nationalen EU-Agentur „Jugend für Europa“, ist Mutter von vier Kindern und lebt seit 19 Jahren in der Kreisstadt. Sie wurde von der mit sieben Mitgliedern zweitstärksten Ratsfraktion der Grünen als Außenstehende, also nicht als Ratsmitglied, für das Amt des zweiten Beigeordneten vorgeschlagen und vom 36-köpfigen Stadtrat mit 28 Ja- und acht Neinstimmen gewählt.

„Es war an der Zeit. Endlich wird die Kreisstadt bei offiziellen Anlässen auch wieder von einer Frau repräsentiert“, kommentierte Grünen-Sprecher Wolfgang Schlagwein die Wahl von Ute Reuland, die über langjährige kommunalpolitische Erfahrung verfügt und auch einen Sitz im neuen Kreistag haben wird. Reuland wurde von Bürgermeister Guido Orthen vor dem Plenum des Rates vereidigt.

Nicht vereidigt, weil bereits in der vergangenen Legislaturperiode Beigeordnete, wurden Hans-Jürgen Juchem (CDU) und Rudi Frick (SPD). Juchem war mit 34 Ja- und einer Nein-Stimme gewählt worden. Auf Frick entfielen 32 Ja- und vier Nein-Stimmen. Orthen übergab dem neuen Trio die Ernennungsurkunden.

Die Fraktionen benannten indes ihre Spitzen. CDU: Vorsitzender Christoph Kniel, Vize Anette Gies und Peter Ropertz. Grüne: 1. Wolfgang Schlagwein, 2. Christoph Scheuer. SPD: 1. Werner Kasel, Vize Ursula Koll und Fritz Langenhorst. FWG: 1. Gregor Sebastian, 2. Alfred Förner. FDP: 1. Rolf Deißler, 2. David Jacobs. Keinen Fraktionsstatus haben AfD, Linke und die Wählergruppe Jakobs.

Mehr von GA BONN