Winzerfest in Mayschoss: Die Krone für Judith Baltes

Winzerfest in Mayschoss : Die Krone für Judith Baltes

Auf die Weinwochen im Oktober freut sich die designierte Mayschosser Weinkönigin Judith Baltes (20) schon jetzt. Mit Nervosität schaut sie jedoch nicht auf ihre Proklamation am Samstag, 5. Oktober, 16 Uhr, denn sie bringt als Prinzessin der amtierenden Regentin Romana Schreiner, von der sie die Krone übernehmen wird, aber auch als Begleiterin von Vorgängerin und Ahrweinkönigin Julia Migend schon jede Menge Erfahrung mit.

Außerdem liegt ihr der Wein im Blut, ist Judith Baltes doch die Urururenkelin von Nikolaus Näkel, dem ersten Präsidenten der 1868 gegründeten Winzergenossenschaft in Mayschoß, der ältesten der Welt.

Noch am Wahlabend - die Dorfversammlung unter Leitung von Verkehrsvereins-Chef Edgar Schumacher hatte sie unter vier Kandidatinnen auserkoren - entschied sie sich für ihre Schwester Ruth (18) und Freundin Analia Hanzel (17) als Prinzessinnen. Beide Schwestern kennen die Arbeit im Wingert von klein auf, da die Familie Baltes mit 13 Hektar zu den großen Mayschosser Genossenschaftswinzern gehört.

Judith machte 2012 ihr Abitur am Ahrweiler Gymnasium Calvarienberg und absolviert seit einem Jahr in Bonn ein ausbildungsintegriertes Studium zur Logopädin. Sie trinkt gerne trockenen Frühburgunder, während ihre Schwester einen trockenen Riesling favorisiert. Ruth macht im März 2014 ihr Abitur am Are-Gymnasium Bad Neuenahr. Sie joggt gerne durch die Weinberge, an manchen Wochenenden arbeitet sie in der Winzergenossenschaft im Weinverkauf.

Analia Hanzel ist die Jüngste im Mayschosser Weintrio. Sie mag einen gekühlten Blanc de Noir, gerne auch ein Glas Sekt. Die Gymnasiastin ist sportlich aktiv und tanzt in der Karnevalszeit bei den "Hüppemüüsje" der Närrischen Freunde Mayschoß.

Mehr von GA BONN