Vor 100-jährigem Bestehen: Ahrweiler Fußballverein stellt sich neu auf

Vor 100-jährigem Bestehen : Ahrweiler Fußballverein stellt sich neu auf

Detlef Welling bleibt für weitere zwei Jahre Vorsitzender des Ahrweiler BC. Einstimmig wählten bei der Jahreshauptversammlung die 74 Wahlberechtigten unter den 84 anwesenden Mitgliedern den Grafschafter Unternehmer wieder an die Spitze des Clubs.

Welling hat mit seinem Leitungsteam in den vergangenen beiden Jahren viel bewegt. Nicht nur sportlich, wie die Jahreshauptversammlung im Dorint-Hotel zeigte.

Auch hinter den Kulissen wurde der Verein, der sich anschickt, zum Jahr des 100-jährigen Bestehens 2020 mit seiner ersten Seniorenmannschaft wieder in der Rheinlandliga zu kicken, komplett umgekrempelt. Die neuesten Ideen ließ man sich von der Mitgliederversammlung bestätigen. Das Wichtigste: Die Satzung wurde komplett erneuert. Die alten Bestimmungen waren nicht mehr zeitgemäß und für heutige Ansprüche nicht detailliert genug.

Aus sechs Seiten wurden nach vielen Beratungen mit Sportbund und Registergericht doppelt so viele, eine Stunde lang wurden alte und neue Statuten den Mitgliedern präsentiert. Diskussionen gab es keine, einstimmig nickte die Versammlung das Werk ab.

Neu ist auch die Konstellation des Vorstands. Der wurde schlanker, den Posten wurden klare Aufgaben zugeordnet, jedes Vorstandsmitglied sucht sich nun sein Team zur Bewältigung der Aufgaben zusammen. Geschäftsführende Vorstandsmitglieder sind neben dem Vorsitzenden der im Amt bestätigte zweite Vorsitzende Frank Schönherr und Kassierer Leo Henz. Er ersetzt Thomas Kleinteich, dieser wird aber weiterhin die Buchhaltung des Ahrweiler BC verwalten. Den erweiterten Vorstand bilden als weitere stellvertretende Vorsitzende Lukas Röhle und Niclas Spatz, letzterer ist erstmals in einem Vorstandsamt beim BC.

Die Abteilungsleitung Verwaltung obliegt Markus Becker, Jugendleiter bleibt Gerd Treffer, Thomas Kleinteich belegt das Amt des Beisitzers. Nicht mehr im Vorstand sind demnach Kourosh Hosseini, Jonas Gilles, Samir Handanagic und Michael Schumacher. Sie arbeiten aber allesamt in den Teams den Vorständen zu. Dass die Neuerungen so reibungslos akzeptiert wurden, lag auch an der bislang erfolgreichen Arbeit von Vorstand und sportlicher Leitung, die in den Jahresberichten dokumentiert wurde. Kourosh Hosseini lobte dabei die Arbeit aller drei Seniorenteams, die sportlich erfolgreich dastehen.

Gerd Treffer berichtete von den Zielen der Jugendabteilung, möglichst durchgehend überkreislich zu kicken. Wolfgang Schäfer und Dieter Weiland ließen sportliche und gesellige Aktivitäten der Alten Herren nicht unerwähnt, in der Schiedsrichterzahl liegt der Verein ebenfalls wieder im Soll. Höhere Kosten durch die sportlichen Erfolge konnten auf der Einnahmenseite kompensiert werden. Schließlich wurden notwendige Beitragserhöhungen, die den Fortbestand der Zuschüsse des Sportbunds garantieren sollen, ohne Murren durchgewunken.

Begonnen hatte die Versammlung mit der Ehrung verdienter Mitglieder. So erhielten Jugendleiter Gerd Treffer und Schiedsrichterobmann Markus Jüris aus den Händen des Sportkreisvorsitzenden Fritz Langenhorst die bronzene Ehrennadel des Sportbundes. Seitens des Vereins wurde Werner Schmitz geehrt, er ist bereits 70 Jahre Mitglied im Ahrweiler BC.

Mehr von GA BONN