Fotokunst in der "Alten Werkstatt": Ahrweiler Ausstellung zeigt Bilder mit versteckter Botschaft

Fotokunst in der "Alten Werkstatt" : Ahrweiler Ausstellung zeigt Bilder mit versteckter Botschaft

Christian Fuhrmann präsentiert in der Galerie an der Delderstraße 40 großformatige Fotos. Die Werke, die er künstlerisch bearbeitet hat, zeigen Straßen, Gebäude und Menschen in verschiedenen Situationen. Sie sind noch am kommenden Wochenende zu sehen.

In der Galerie „Alte Werkstatt“ an der Delderstraße in Ahrweiler ist zurzeit die Fotoausstellung „in:between“ zu sehen. 40 großformatige Bilder zeigt Christian Fuhrmann dort. Sie sind auf den zahlreichen Reisen des 40-Jährigen in den vergangenen Jahren entstanden.

Fuhrmanns Fotos zeigen Straßen und Häuserschluchten, markante Gebäude und Städte, aber auch Menschen in verschiedenen Situationen und mit den unterschiedlichsten Gesichtsausdrücken: Menschen in Gedanken, Menschen auf dem Spielplatz, Menschen mit erkennbaren Sehnsüchten. Keines der Bilder ist gestellt, alle entstanden aus dem Moment heraus, wie Fuhrmann berichtet.

Aus "Kaufland" wird "Lalaland"

Und so werden die Menschen im Museum, die sich die dort ausgestellte Kunst anschauen, selbst zu Kunstobjekten. Fuhrmann, der sein künstlerisches Handwerk von der Pike auf gelernt hat, hat seine Fotografien im Nachhinein bearbeitet, spielt mit Farben und mit Botschaften. Ein Hingucker: Aus dem Schriftzug des Discounters „Kaufland“ ließ der Fotograf „Lalaland“ entstehen.

Begleitend zu der Ausstellung ist im Lärchenverlag ein Buch erschienen, in dem Autor Klaus Dünker den Ausstellungstitel im Vorwort mit der Wortschöpfung „Dazwischendrin“ übersetzt.

„Diese Wortschöpfung beschreibt am besten den Leitgedanken in der Fotografie von Christian Fuhrmann. Ein Fotograf, der die Vorstellungskraft hat, mit seinen Fotografien Ideen zu vermitteln und somit den Betrachter zur Kunst des Sehens auffordert. Jede Technik, alle Effekte, die er anwendet, haben ihre Berechtigung. Immer haben sie das Ziel, der Botschaft des Bildes Gewicht zu verleihen“, so Dünker, der die Ausstellung im Beisein des Landtagsabgeordneten Horst Gies und des Ahrweiler Ortsvorstehers Peter Diewald eröffnete. Rund 60 Kunstinteressierte nahmen sich anschließend Zeit, die Bilder ausgiebig zu betrachten.

Die Fotoausstellung in:between in der Galerie „Alte Werkstatt“ ist noch am Samstag und Sonntag, 25. und 26. August, jeweils von 11 bis 18 zu sehen.