Ehrungen für Menschen aus dem Kreis: Landesmedaille für das Ehrenamt

Ehrungen für Menschen aus dem Kreis : Landesmedaille für das Ehrenamt

Auszeichnung für Eva-Maria Kreuter, Gisela Unkelbach, Alfons Bülte und Rolf Genn.

Der Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord, Ulrich Kleemann, hat im Auftrag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vier Bürgern des Kreises Ahrweiler die Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz übergeben: Eva-Maria Kreuter aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Gisela Unkelbach aus Remagen, Alfons Bülte aus Adenau und Rolf Genn aus Wehr.

l Eva-Maria Kreuter aus Bad Neuenahr-Ahrweiler engagiert sich in den Bereichen Kinder, Kirche und Kultur. Kreuter ist Präsidentin der Are Gilde, der ältesten Künstlergilde in Rheinland-Pfalz und als Vorsitzende des Fördervereins für Archäologie und Museumskultur aktiv. Die Arbeit mit Kindern bereitet der pensionierten Lehrerin besonders viel Freude. In den Grundschulen Bad Neuenahr und Ahrweiler setzt sie sich noch heute in der Hausaufgabenbetreuung, der Sprachförderung und in den Arbeitsgemeinschaften Französisch und Puppentheater sowie für die Integrationshilfe ein. Vier Jahrzehnte gehörte sie ebenfalls dem Pfarrgemeinderat der Rosenkranzgemeinde an und ist als Abgeordnete im Pfarreirat, im Dekanatsrat Ahr-Eifel und im Katholikenrat des Bistums Trier vertreten.

l Gisela Unkelbach aus Remagen setzt sich seit über 30 Jahren für den "Eine-Welt-Landen" in Remagen/Sinzig ein. Als Mitbegründerin hat Unkelbach damit die erste Institution in Remagen geschaffen, die die Bürgerinnen und Bürger für die Ausbeutung der Entwicklungsländer und das Thema Globalisierung sensibilisiert. Jahrelang hat sie den Laden in verschiedenen Führungspositionen geleitet und Kindern den Sinn und Zweck Ihrer Arbeit erklärt. Ebenfalls engagierte Sie sich in der katholischen Pfarrei Remagen als Betreuerin von Kinderfreizeiten und als Katechetin. Als Mitglied des Katholischen Deutschen Frauenbundes war sie sowohl im Vorstand des Zweigvereins Remagen als auch im Vorstand des Diözesanverbandes Trier aktiv.

l Alfons Bülte aus Adenau ist ein kommunalpolitisches Urgestein. Vier Jahrzehnte gehörte er dem Stadtrat Adenau an und war zehn Jahre zweiter Beigeordneter. Zudem war er fünf Jahre dem Rat der Verbandsgemeinde Adenau zugehörig, sieben Jahre Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbandes und zwei Jahre Schatzmeister der Europa-Union Ahrweiler. Auch in der Kirche war Bülte im Pfarrgemeinderat und als Vorsitzender des Kirchenchors aktiv und ist seit über vier Jahrzehnten Lektor und Kommunionhelfer der Pfarrgemeinde Sankt Johannes der Täufer in Adenau.

l Rolf Genn aus Wehr engagiert sich bereits seit über drei Jahrzehnten für die Freiwillige Feuerwehr seines Heimatdorfes. Im März kann er auf 20 Jahre als Wehrführer zurückblicken, ist stellvertretender Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Ahrweiler. 2002 unternahm er mit der Gründung der Jugendfeuerwehr etwas gegen den Nachwuchsmangel. Genn ist zudem selbstständiger Bäckermeister und setzt sich seit 20 Jahren für seinen Berufsstand ein, zurzeit als Obermeister der Bäcker-Innung und als Kreislehrlingswart.

Weiterhin gehörte er zehn Jahre dem Gemeinderat Wehr an und ist als Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes aktiv. Zusätzlich ist er Sitzungspräsident, Literat und stellvertretender Vorsitzender der Karnevalsgesellschaft Wohlgemut.