"Die Welt ist bunt": Kindergarten "Max & Moritz" feierte Doppeljubiläum

"Die Welt ist bunt" : Kindergarten "Max & Moritz" feierte Doppeljubiläum

Er ist der Oldie unter den städtischen Kindergärten: Der Kindergarten "Moritz" wurde 1974 als Kindergarten "Bienenhaus" als erster Kindergarten der Stadt Sinzig eröffnet. Der benachbarte Kindergarten "Max", ehemals "Pusteblume", wurde 1994 als eigenständiger Kindergarten neben das Bienenhaus gebaut.

Am Sonntag wurde unter dem Motto die "Welt ist bunt" dieses "Doppeljubiläum" groß gefeiert. In einer bemerkenswerten Aufführung auf dem Schulhof der benachbarten Sankt Sebastianusschule machten sich Max und Moritz im Paddelboot auf, zu einem Ausflug rund um die Welt.

Magdalene Dawid, die nun seit 21 Jahren Chefin der Einrichtung ist, und ihr Team hatten eine grandiose organisatorische Vorbereitung geleistet. Und die Eltern hatten in der Vielfalt des Festes intensiv mitgeholfen. Sinzig Beigeordnete Charlotte Hager ließ bei ihrer Begrüßungsansprache die Geschichte der Kindertagesstätte noch einmal Revue passieren. "Max & Moritz war ihrer Zeit auch schon voraus", so Hager zur Tatsache, dass in diesem Kindergarten bereits im Jahr 2003 einjährige Kundschaft betreut wurde.

Zum 1. Januar 2004 wurden die beiden kommunalen Einrichtungen Bienenhaus und Pusteblume zu einer Kindertagesstätte mit Gesamtkonzept und gemeinsamer Leitung sowie Stellvertretung zusammengefasst.

Jetzt betreut die Kindertagesstätte "Max & Moritz" 123 Kinder im Alter von eins bis sechs Jahren, davon 34 Tageskinder, 26 U-3 Kinder und drei Kinder mit Beeinträchtigungen in einer Integrativgruppe sowie ein Kind in Einzelintegration.

Ganz bewusst hatte man das Festmotto gewählt: "Die Welt ist bunt". Als interkulturelles Thema hatten die Kinder und Mitarbeiter eine Reise über sechs Kontinente in Spiel, Tanz und Rollenspiel vorbereitet. Ein großes Buffet verwöhnte die Gäste und auch die Bad Bodendorfer Feuerwehr bot für Kinder und Besucher einige Aktionen.

Musikalisch sorgten die Spielleute von "Blau-Weiß" für Unterhaltung und die Band "Acts of Courtesy" spielte am Nachmittag auf. Die Remagener Sportakademie betreute die Hüpfburg und die "Blue Berrys" aus Bad Bodendorf tanzten. Richtig üppig bestückt war die große Tombola. Es war ein schönes Jubiläumsfest für einen sehr lebendigen und fröhlichen Oldie "Max & Moritz".