Brücken an der Ahr: Infotafeln weisen auf Besonderheiten hin

Brücken an der Ahr : Infotafeln weisen auf Besonderheiten hin

"Jede Brücke trägt einen Namen, dessen Bedeutung dem Gast und manchem Neubürger, der sie überquert, nicht immer bekannt ist", so am Donnerstag der Vorsitzende der Bürgergesellschaft Wadenheim, Horst Felten.

Das soll sich nun ändern. Gemeinsam mit dem Männer- und Frauenchor gelang es der sehr heimatverbundenen Bürgergesellschaft, Tafeln zu beschaffen und an den Brücken anzubringen, die neben dem Brückennamen Wissenswertes über den Verlauf der Ahr und deren Fischbestand vermitteln. Gestern wurden die Tafeln in Gegenwart von Kreisstadt-Bürgermeister Guido Orthen präsentiert.

Norbert Schmitt hat die Schilder gestaltet, die seit gestern die Amseltalbrücke, die Maria-Hilf-Brücke (im Volksmund: "Katzenbuckelbrücke"), die Kurgartenbrücke, die Casinobrücke, die Landgrafenbrücke und auch die Schwanenteichbrücke zieren. Schön, wie auch der Verlauf der Ahr nachgezeichnet wird und Aufschluss über Quelle und Mündung gibt.

"Nicht nur fordern, sondern auch geben", laute die Devise der an der Infotafel-Beschaffung beteiligten, in Bad Neuenahr tief verwurzelten Vereine, unterstrich Felten. Bürgermeister Guido Orthen hörte das gerne.

Er lobte das Engagement der Initiatoren und dankte für die neuen Infoschilder, auf die in Gegenwart zahlreich erschienener Gäste und Vertreter der beteiligten Vereine auf der Kurgartenbrücke mit einem Gläschen Sekt angestoßen wurde.

Mehr von GA BONN