1. Region
  2. Ahr & Rhein

Abrissarbeiten im Bad Neuenahrer Kurpark: Im Bad Neuenahrer Kurpark liegt alles flach

Abrissarbeiten im Bad Neuenahrer Kurpark : Im Bad Neuenahrer Kurpark liegt alles flach

Die Randbebaung des Bad Neuenahr Kurparks ist endgültig abgerissen. Die Bagger haben gründlich gearbeitet: Wandelgänge, Trinkhalle, Konzerthalle und Kurkolonnaden – alles ist verschwunden.

Die Komplette Randbebauung des Kurparks von Bad Neuenahr ist weg. Verschwunden sind die Wandelgänge, die Trinkhalle, die Konzerthalle und schließlich auch die Kurkolonnaden mit ihren Läden entlang der Kurgartenstraße. In Summe macht der Abraum der abgerissenen Gebäude 6000 Tonnen Bauschutt aus, der nach Materialien sortiert entsorgt wird.

Ist alles weg, werden dafür insgesamt mehr als 250 Lastwagenfuhren nötig gewesen sein.

Ist die Fläche dann komplett planiert, soll sie für die Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler attraktiv hergerichtet werden. Eine neue Bebauung nach den Entwürfen des Bonner Architekten Wilfried Pilhatsch ist entgegen ursprünglicher Planungen erst nach der Landesgartenschau vorgesehen.