Kirmes in Bad Neuenahr: Größte Kirmes des Ahrtals eröffnet

Kirmes in Bad Neuenahr : Größte Kirmes des Ahrtals eröffnet

Es ist die größte Kirmes im gesamten Ahrtal, die gestern mit einem Fassanstich eröffnet wurde. Bis kommenden Dienstag geht es im wahrsten Sinne des Wortes wieder rund in der Bad Neuenahrer Innenstadt. Fahr- und Belustigungsgeschäfte warten auf ihre Kundschaft. 65 Schaustellergeschäfte sind angereist.

Beispielsweise das mehr als 30 Meter hohe Riesenrad "Caesars Wheel", der "Krumm und Schiefbau", der nach Betreiberangaben die "lustigste Baustelle der Welt" darstellt, oder die Riesenrutsche "Taboga", auf der es lange und weit steil bergab geht. Der "Shaker" wird halten, was er verspricht: Er wird wie ein Scheibenwischer von links nach rechts, von rechts nach links pendeln und den Gleichgewichtssinn der Fahrgeschäftsbenutzer auf eine harte Probe stellen und durchschütteln.

Für "tierliebe" Kirmesbesucher wird indes das "Kamelrennen" angeboten. Derweil können sich kleinere Besucher im "Pony Cirkus" vergnügen. Weitere Attraktionen: der "Aqua Palast", der "Musik-Express" oder auch "Wild Kid´s" und "Octopussy". Mandelbrennerei, Imbissbuden, Pfeil- und Dosenwerfen, Entenangeln und Losbuden dürfen natürlich ebenso nicht fehlen wie Schießstände und Autoscooter.

Bürgermeister Guido Orthen empfing gestern Nachmittag die Schausteller, bevor er zum Fassanstich antrat. Es folgte ein Rundgang durch die Budenstadt, der sich zahlreiche Ratsmitglieder anschlossen. Am Abend füllte sich dann der Kirmesplatz gewaltig. Mit einem Feuerwerk geht der Rummel am Dienstag zu Ende.

Mehr von GA BONN