Kreissprecher der Grünen: Mathias Heeb führt die Liste an

Kreissprecher der Grünen : Mathias Heeb führt die Liste an

"Es wäre schön, wenn wir uns zahlenmäßig im Rat etwas verbessern würden", meinte Mathias Heeb, Kreissprecher der Grünen und Mitglied des Grafschafter Gemeinderates. Mit zwei Mandaten ist die Ökopartei derzeit im Gemeindeparlament im Ringener Rathaus vertreten.

Allzu große Erwartungen wolle Heeb aber nicht hegen: "Bundespolitisch weht uns etwas Wind entgegen." Zur Kommunalwahl im kommenden Mai wird Heeb die Liste der Grünen auf Platz Eins anführen.

Konstruktiv habe man sich in der laufenden Legislaturperiode in die Ratsarbeit eingebracht, befand Heeb, der bekanntlich auch gerne in den Kreistag einziehen möchte. Die Schonung von "Boden und Umwelt" sei ein besonderer Akzent, den man sich auf die Fahnen geschrieben habe.

Auch auf der Grafschaft. Was die jüngste Entwicklung der Gemeinde anbetrifft, sagte der Grünen-Sprecher: "Wir hatten schon ein bisschen Angst, dass die ansonsten von Landwirtschaft geprägte Grafschaft zu einem Industriestandort mutieren könnte. Dennoch sehe man die geplante Haribo-Ansiedlung sehr positiv. Allerdings: "Das zu erwartende zusätzliche Steuergeld darf nicht schon jetzt ausgegeben werden."

Verbindlich äußerte sich der Grünen-Sprecher zur ebenfalls auf der Grafschaft geplanten Ansiedlung eines Factory Outlet Centers (FOC): "Solange wir eine grüne Wirtschaftsministerin in Mainz haben, wird es hier kein FOC geben", stellte Heeb klar.

Schließlich sei ein solches Einkaufscenter "schädlich für die Nachbarstädte". Grüne Politik richte sich gegen den Bau von Einkaufsmöglichkeiten auf der grünen Wiese. Statt dessen wolle man die Innenstädte stärken. Heeb ging in der jüngsten Mitgliederversammlung der Grafschafter Grünen auch auf die strittigen Dorfgemeinschaftshäuser ein, die vielen im Unterhalt zu teuer sind: "Da werden wir sehr kritisch die Finger in die Wunde legen." Die Dorf-Treffs verursachten jährlich Kosten von rund 400.000 Euro.

Für den Gemeinderat kandidieren: Mathias Heeb, Bernadette Heeb-Klöckner, Hubert Borgschulte, Anne Lenhard-Poser, Wolfgang Schächer, Birgit Mimietz, Alfred Beißel, Thomas Klöckner, Markus Frankreiter, Harald Becker, Gerd Schipmann und Guido Bodenheim.