Lantershofener Winzerverein: Karnevals-Feiern ohne eine KG

Lantershofener Winzerverein : Karnevals-Feiern ohne eine KG

Spätestens bei den Karnevalsfeiern kommt wieder "Leben in die Bude" im altehrwürdigen Gebäude des Lantershofener Winzervereins, wo Anfang Dezember die Lichter ausgegangen waren. Mittlerweile hat der Saal einen neuen Boden erhalten, so dass die feierfreudigen Lantershofener und ihre Gäste wieder loslegen können.

Auf dem Programm steht Karneval, traditionell in Lantershofen ein Festreigen, der ohne Karnevalsgesellschaft auf die Beine gestellt wird. Neben die Junggesellen-Schützen sind es in diesem Jahr die Musikfreunde, die erstmals in die Organisation eingreifen. Diesen Part haben sie von den Lantershofener Chören übernommen.

Erster närrischer Termin ist die Kappensitzung, die am 22. Februar pünktlich um 20.11 Uhr startet. Sitzungspräsident Markus Jüris bastelt noch fleißig am Programm, das wieder eine Mischung aus ortsansässigen und überörtlichen Karnevalisten auf die Bühne und in die Bütt locken wird.

Einlass ist eine Stunde vor Sitzungsbeginn, einen Kartenvorverkauf gibt es nicht. Weiter geht der närrische Reigen dann am Karnevalssonntag mit der "Party für Jung und Alt" im Saal des Winzervereins. Die Junggesellen-Schützen weisen dabei besonders auf ihre Sekt- und Cocktailbar hin. Am letzten Karnevalstag, dem Veilchendienstag, startet dann um 14.11 Uhr der Karnevalsumzug durch den Ort, wo es für die Besucher jede Menge Kamelle, Berliner und auch so manch flüssige Nahrung geben wird.

Nach dem Zug findet im Winzerverein die "After-Zoch-Party" zum Karnevalsausklang statt. Beim Zug sind Gruppen jeder Art auch außerhalb von Lantershofen gerne gesehen, Anmeldungen nimmt Zugleiter Leo Mattuscheck entgegen, 02641/25479.

Mehr von GA BONN