Innovationspark in Grafschaft: Haribo-Kastanientauschaktion geht in die zweite Runde

Innovationspark in Grafschaft : Haribo-Kastanientauschaktion geht in die zweite Runde

Die diesjährige Kastanientauschaktion beim Süßwarenhersteller Haribo auf der Grafschaft nähert sich dem Ende. Samstagmorgen gab es noch einmal einen kräftigen Ansturm. Bereits um 5 Uhr hatten sich die ersten Kastaniensammler am Grafschafter Innovationspark eingefunden.

Die diesjährige große Kastanientauschaktion beim Süßwarenhersteller Haribo auf der Grafschaft nähert sich dem Ende. Samstagmorgen gab es noch einmal einen kräftigen Ansturm: Bereits um 5 Uhr hatten sich die ersten Kastaniensammler mit ihrer in zahllosen Kisten verstauten Ware am Grafschafter Innovationspark eingefunden, wo sich der Firmensitz des Gummibärchen-Produzenten befindet.

Dank zusätzlicher Parkplätze und zusätzlicher Waagen konnten die Wartezeiten bei strahlendem Sonnenschein auf eine Stunde verkürzt werden. Im vergangenen Jahr mussten die Kastaniensammler teilweise vier Stunden lang in einer bis zu 700 Meter langen Schlange stehen, ehe sie ihre Waldfrüchte gegen Gummibärchen und Lakritz eintauschen konnten. „Alles klappt reibungslos“, sagte Haribo-Unternehmenssprecher Burkhard Zyber.

Bis kurz vor Tore Schluss sind bislang rund 40 Tonnen Eicheln und 140 Tonnen Kastanien auf die Gold(bärchen)waage gelegt worden. Heißt: Haribo hat acht Tonnen Süßwaren für die Eicheln eingetauscht und 14 Tonnen Weingummi und Lakritz für die gesammelten Kastanien.

Die Waldfrüchte werden anschließend an Tier- und Wildparks in Deutschland und Österreich zur Fütterung während der Winterzeit gespendet. Bereits vor über 80 Jahren hat Firmengründer Hans Riegel Senior die Aktion ins Leben gerufen. Diente sie ursprünglich als kleiner Sammel- und Tauschspaß für Kinder aus der Nachbarschaft, ist sie inzwischen zu einem Highlight geworden, das traditionell am Standort der Unternehmenszentrale stattfindet.

Im nächsten Jahr wird Haribo 100 Jahre alt. „Dann“, so Burkhard Zyber, „wollen wir uns etwas Besonderes einfallen lassen“.