Grafschaft stimmt für Ortsumgehung Esch: Grünes Licht für neue Kreisstraße

Grafschaft stimmt für Ortsumgehung Esch : Grünes Licht für neue Kreisstraße

Seit Jahrzehnten beschäftigt sich die Gemeinde Grafschaft mit dem Bau einer Umgehungsstraße, die insbesondere Entlastung für den Ortsteil Esch und das in der Dorfmitte gelegene Nadelöhr bringen soll.

Zwei Bürgerinitiativen haben sich gebildet: Die einen wollen die Entlastungs-straße haben, die das Meckenheimer Kreuz mit dem Ahrtal verbinden soll, die anderen lehnen sie strikt ab, weil sie Beeinträchtigungen befürchten. Der Gemeinderat gab nun jedoch grünes Licht für den Bau der neuen Kreisstraße K 35. Der Landesbetrieb Mobilität wird Projektausführer sein, Straßenbaulastträger ist der Kreis.

"Es ist an der Zeit, jetzt zu entscheiden", meinte Michael Schneider (CDU). Hingegen sprach sich die SPD für eine Vertagung aus. Ein "umfängliches, ganzheitliches Verkehrskonzept" für die gesamte Grafschaft müsse erstellt werden, das die künftige Entwicklung der Grafschaft in Bezug auf Gewerbeansiedlungen, Landwirtschaft- und Wohnbauentwicklung und die damit einhergehenden Verkehrsströme analysiere und dem Rat als Entscheidungsgrundlage dienen könne. Für die enge Ortsdurchfahrt in Esch müsse losgelöst davon eine schnelle Lösung gefunden werden, indem man verkehrsberuhigende Maßnahmen umsetze.

Immer wieder seien neue Gründe für den Bau der Straße angegeben worden, erklärte Mathias Heeb (Grüne). Mal sei es der Tourismus gewesen, der ins Ahrtal drängele, mal das Nadelöhr in Esch. Er sprach sich vehement gegen den Trassenbau und den damit verbundenen Landschaftsverschleiß aus. Bürgermeister Achim Juchem (CDU) war sehr um Konsens bemüht. Ähnlich wie die SPD warb er um eine Vertagung: "Freunde, es passiert doch nichts, wenn wir mit der Maßnahme noch etwas warten." Seine Parteifreunde von der Union sahen das anders. Ein Antrag auf Vertagung wurde mit Mehrheit abgelehnt.

Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit im Bereich der geplanten Kreuzung K 35 (neu) und K 34 soll ein Kreisverkehrsplatz geplant werden. Damit trug man Anregungen der Ortsbeiräte von Holzweiler, Esch, Vettelhoven oder auch Gelsdorf Rechnung. Alle Forst- und Wirtschaftswege einschließlich des Weges zum Escher Sportplatz sollen an die neue Kreisstraße angebunden werden.

Mehr von GA BONN