Tanzmäuse und "Siwwe-Schröhm-Turnier": Gelsdorfer Junggesellen feiern Maikönigspaar in Gelsdorf

Tanzmäuse und "Siwwe-Schröhm-Turnier" : Gelsdorfer Junggesellen feiern Maikönigspaar in Gelsdorf

Die Gelsdorfer Junggesellen feierten traditionell an Pfingsten ihr Fest. Ob Tanzmusik, "Siwwe-Schröhm-Turnier" oder ein Auftritt der Tanzmäuse: Für Abwechslung war in dem Grafschafter Ort an allen Tagen gesorgt.

Der Junggesellenverein Gelsdorf veranstaltete sein traditionelles Junggesellenfest am Pfingstwochenende. Wie schon bei der Maikirmes zwei Wochen zuvor (der GA berichtete) stand erneut das Maikönigspaar Pascal Christmann und Nancy Meijer im Mittelpunkt des Geschehens. Schon beim „Tanz aus dem Mai“ am Samstagabend ließen sie sich in der Mehrzweckhalle gebührend feiern, insbesondere die Maikönigin bedankte sich für die Möglichkeit, kurz vor der geplanten Hochzeit noch einmal als Maikönigspaar an der Spitze der Gelsdorfer Junggesellen stehen zu dürfen.

Maikönig Pascal Christmann ist 27 Jahre alt und gelernter Dachdecker, er ist schon lange bei den Gelsdorfer Junggesellen aktiv und bekleidete bereits zahlreiche Vorstandsämter. In seiner Freizeit spielt er gerne Fußball oder wirft die Angel aus, wenn er nicht mit seinen Kameraden zusammen etwas unternimmt. Die Maikönigin Nancy Meijer ist 23 Jahre alt und arbeitet als Altenpflegerin im Johanniter-Stift Meckenheim. Auch sie unternimmt am liebsten etwas mit ihren Freunden, ist aber derzeit auf jeden Fall sehr stolz, Maikönigin und damit auch Repräsentantin des Dorfes zu sein.

Zur Musik der Gruppe „Dancing Sound“ ließen die zahlreichen Gäste bei abwechslungsreicher Musik aus den Bereichen Schlager, Kölsch-Rock und aktuellen Chartshits die Arbeitswoche hinter sich. Den Eröffnungstanz machte das Maikönigspaar traditionsgemäß mit dem Schneewalzer. Den Meterpokal sicherte sich zum dritten Mal hintereinander der Junggesellenverein Bengen in einem umkämpften Wettbewerb.

Den Pfingstsonntag gestalteten die Junggesellen als Familientag für Jung und Alt, los ging es mit dem traditionellen Frühschoppen. Den ganz Tag über lief ein spannendes Siwwe-Schröhm-Turnier, bei dem es kleine Preise zu gewinnen gab. Kaffee, Kuchen und ein Mittagstisch stärkten die Gäste.

Die kleinen Besucher des Junggesellenfestes konnten sich derweil auf der Hüpfburg austoben. Der eigentlich geplante Dorfumzug zu Ehren des Maikönigspaares musste diesmal leider ausfallen, weil das Tambourcorps der Freiwilligen Feuerwehr kurzfristig hatte absagen müssen. Nach dem Auftritt der Tanzmäuse aus Gelsdorf durften sich die Kinder mit märchenhaften Motiven schminken lassen, im Anschluss ließ man bei ruhiger und gemütlicher Musik den Sonntag ausklingen.

Die zwei Dutzend aktiven Junggesellen um ihren Präsidenten André Weltjen freuten sich über ein gelungenes Junggesellenfest rund um die Gelsdorfer Mehrzweckhalle.

Mehr von GA BONN