Treffen des Bandorfer Sankt-Josef-Vereins: Brunnen am Sümpborn nimmt Form an

Treffen des Bandorfer Sankt-Josef-Vereins : Brunnen am Sümpborn nimmt Form an

Zur Jahreshauptversammlung traf sich jetzt der Sankt-Josefs-Verein Bandorf 1903 im Dorfgemeinschaftshaus. Geschäftsführer Reiner Odenthal freute sich, auch den Ehrenvorsitzenden Franz-Rudolf Ölschläger sowie das Ehrenmitglied Anton Beer begrüßen zu können.

Der Verein hat im Jahr seines 112-jährigen Bestehens 98 Mitglieder, davon 59 aktive, 33 inaktive sowie sechs Ehrenmitglieder. Philip Brungs stand besonders im Rampenlicht, wurde er doch für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt. Als Anerkennung für die langjährige Treue zum Verein gab es einen Bierseidel mit Widmung, einen Präsentkorb sowie einen herzlichen Applaus aus der Versammlung.

Anschließend ging Axel Schmitz in seinem kurzen Jahresrückblick nochmals auf die Höhepunkte des vergangenen Vereinsjahres ein. Nach der Entlastung des Vorstandes standen die Termine auf dem Programm.

Neben den bereits bekannten Klassikern im Jahresplan wie Maibaumfest (30. April), Wiesenfest (13./14. Juni), Wenzelfest (23. August) und Herbstwanderung (26. September) wird es am 1. Mai auch wieder eine Frühjahrswanderung geben.

Ölschläger erläuterte den Stand der Arbeiten beim Projekt "Brunnen am Sümpborn". Die Pflasterarbeiten gehen in die letzte Phase, die Pergola soll dann im Anschluss aufgebaut werden. Landrat Jürgen Pföhler will sich am 16. März ein Bild vom Fortschritt der Bauarbeiten machen.

Interessierte sind zu diesem Ortstermin eingeladen. Abschließend wies der Vorstand darauf hin, dass in der Pfarrkirche Sankt Laurentius in Oberwinter zwei Gottesdienste für die Lebenden und Verstorbenen des Sankt- Josefs-Vereins gehalten werden: Am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr sowie am Hochfest des heiligen Josef am Donnerstag, 19. März, um 18.30 Uhr.