Mann galt seit Mittwoch als vermisst: 25-jähriger Grafschafter tot aus dem Rhein geborgen

Mann galt seit Mittwoch als vermisst : 25-jähriger Grafschafter tot aus dem Rhein geborgen

Die Polizei hat die Leiche eines 25-jährigen Mannes aus der Gemeinde Grafschaft am Sonntag aus dem Rhein geborgen. Seit Mittwoch wurde er vermisst. Zuletzt war er in Köln gesehen worden.

In den frühen Nachmittagsstunden hat die Polizei die Leiche eines 25-Jährigen aus Grafschaft im Rhein bei Köln gefunden. Nach Polizeiangaben war der Fundort unweit der Diskothek, die der junge Mann besucht hatte. Es handle sich demnach „zweifelsfrei“ um den 25-Jährigen. Zur Todesursache konnten bislang noch keine Angaben gemacht werden. Die Ermittlungen werden von der Polizei in Köln geführt und dauern an.

Seit Mittwoch wurde der junge Mann aus der Gemeinde Grafschaft vermisst. Dessen Vater hatte die Polizei eingeschaltet. Zuletzt war der junge Mann in Köln gesehen worden.

Der Sohn hatte sich am Mittwochmorgen auf den Weg nach Köln gemacht und ging dort nach dem derzeitigen Ermittlungsstand seiner Arbeit nach. Die Nacht verbrachte er in Köln in dem Club „Bootshaus“ am Rhein, dann verlor sich die Spur. Seitdem missglückten alle Kontaktversuche, sodass sich der Verdacht erhärtete, dass der Mann einem Unglücksfall zum Opfer gefallen ist.

Die umfangreichen Suchmaßnahmen der Polizei Köln verliefen bis Sonntag ohne Ergebnis. Im Einsatz war auch ein Hubschrauber, mit dem das Rheinufer rund um den Club “Bootshaus“ in Deutz abgesucht wurde.

Mehr von GA BONN