1. Region
  2. Ahr & Rhein

Buddeln für die Gartenschau: Familie Maulwurf darf den Bad Neuenahrer Dahliengarten „mitgestalten“

Buddeln für die Gartenschau : Familie Maulwurf darf den Bad Neuenahrer Dahliengarten „mitgestalten“

Hunderte von kleinen Hügeln zieren den sonst ebenen Rasen im Bad Neuenahrer Dahliengarten. Fleißige „Erdarbeiter“ sind am Werk.

Die Landesgartenschau ist zwar erst 2022, aber warum nicht jetzt schon dafür buddeln. Das muss sich eine ganze Sippe von Maulwürfen im Bad Neuenahrer Dahliengarten gedacht haben. Denn Hunderte von kleinen Hügeln zieren den sonst ebenen Rasen. Und weil dieser im Winter eben nicht lautstark gemäht wird, fühlt sich Familie Maulwurf sicher und baut sich „Aussichtstürme“. Die Erdarbeiter wollen ja schließlich wissen, was sich in Bad Neuenahr so tut, auch wenn man nicht so gut sehen kann.

Der Betriebshof nimmt die Aktion der freiwilligen Laga-Helfer gelassen hin. Denn Maulwürfe stehen unter Naturschutz. Da wird nicht lamentiert, sondern einfach akzeptiert. Schließlich können die Hügel im Frühjahr wieder planiert werden. Das juckt die Maulwurfsippe nicht. Obendrein muss der Boden im Dahliengarten super sein, denn viele Maulwurfshügel gelten als Indiz dafür.