Theater AG der Erich Kästner Realschule: Die Schöne probt mit dem Biest

Theater AG der Erich Kästner Realschule : Die Schöne probt mit dem Biest

Erstaunte und neugierige Blicke von Joggern, Radfahrern und Spaziergängern ernteten die Akteure der Theater AG der Erich Kästner Realschule plus in Bachem, die mit einer Open-Air-Generalprobe in Kostümen an der Amseltalbrücke und im Rosengarten genau dieses Interesse auf ihr neues Stück "Die Schöne und das Biest" wecken wollten.

"Das ist hier draußen die perfekte Übung zum laut sprechen und es baut bei den Schauspielern bis zur Premiere am Mittwoch einen Spannungsbogen auf", so die beiden AG-Leiterinnen Claudia Zauels und Anette Knüppel.

So blieben Passanten immer wieder stehen, lauschten dem Text und nahmen auch die Flyer mit, die die Schüler ebenso selbst gestaltet hatten wie das Bühnenbild. "Da geht das Engagement auch mal über die AG, die dieses insgesamt siebte Stück seit einem halben Jahr probt, hinaus", freuen sich die Lehrerinnen. Überhaupt sei die Gruppe aus Sieben- bis Zehntklässlern sehr homogen. "Manche sind schon zum vierten Mal dabei, das zeigt die Begeisterung fürs Theaterspielen."

Zauels und Knüppel, die ein Mal pro Woche rund eineinhalb Stunden mit den Schülern proben, hatten mehrere Vorschläge gemacht, gemeinsam fiel die Wahl auf "Die Schöne und das Biest" - "aber die klassische Märchenform, nicht die Walt-Disney-Variante mit fliegenden Tassen." Zum Inhalt: Belle (Vanessa Kierzek), die Schöne, lebt mit ihrem Vater (Peter Georg Mieden), einem verrückten Erfinder, in einem kleinen, langweiligen Dorf. Die engstirnigen Bewohner können Belles Liebe zu Büchern nicht nachvollziehen. Sie träumt von einem anderen Leben jenseits des Dorfes. Als sie auf der Suche nach ihrem vermissten Vater in ein verzaubertes Schloss kommt, beginnt die Fantasiewelt ihrer Bücher Wirklichkeit zu werden. Ihre schicksalhafte Begegnung mit dem verwunschenen Prinzen (Christian Cramer) führt zum Happy End.

So ist der Klatsch im Dorf, bei dem Schönling René (Patrick Eager) mächtig auf den Putz haut, von drei erlegten Wölfen und einem Bär prahlt, um Belle für sich zu gewinnen, der perfekte Stoff für die Open-Air-Probe. Während Mimi (Anna Ott) und Helene (Lisa Krahe) - in feschen Dirndln - dem Angeber an den Lippen hängen, bleibt Belle unbeeindruckt. "Lauter", fordert Zauels Patrick Eager auf, dessen Stimme sich aber im Rosengarten bereits verabschiedet hat.

Die Aufführungen sind am Mittwoch, 17. Juni, Donnerstag, 18. Juni (jeweils 18.30 Uhr) sowie am Freitag, 19. Juni, 19.30 Uhr, in der Aula der Erich Kästner Realschule plus. Erwachsene zahlen drei Euro, Schüler der Schule und Kinder sind frei.

Mehr von GA BONN