1. Region
  2. Ahr & Rhein

Wahl zur Deutschen Weinkönigin: Das Ahrtal fiebert mit Julia Bertram aus Dernau

Wahl zur Deutschen Weinkönigin : Das Ahrtal fiebert mit Julia Bertram aus Dernau

Ein kleiner Ort an der Ahr ist ganz im Weinköniginnen-Fieber. Nachdem Julia Bertram den Einzug in das Finale geschafft hat, hat sie nun gute Chancen, 63. Deutsche Weinkönigin zu werden. Gewählt wird am Samstag in Neustadt an der Weinstraße. 80 Juroren wird sich die charmante Dernauerin stellen müssen.

Beim Vorentscheid zur Wahl der Deutschen Weinkönigin am vergangenen Wochenende wurden aus den 13 deutschen Anbaugebieten sechs Kandidatinnen ausgewählt. Mit dabei: Julia Bertram aus Dernau. Mit zwei Bussen waren Freunde, Nachbarn und Fans der früheren Ahrweinkönigin in die Rhein-Neckar-Metropole gereist, um die 22-Jährige zu unterstützen.

Zur Fachbefragung waren mehr als 900 Besucher gekommen. Die 13 jungen Frauen mussten sich kritischen Fragen rund um den deutschen Wein stellen, die von der Expertenjury ausgesucht worden waren und von SWR-Moderator Holger Wienpahl präsentiert wurden. Jede Kandidatin wurde zuvor in einem kleinen Film vorgestellt.

Zu beantworten waren je eine Frage zum Thema Weinmarketing, zur Weinbereitung, und schließlich musste die Dernauerin noch auf Englisch eine Frage zur Rebsorte Gewürztraminer beantworten. Julia Bertram erwies sich als schlagferig und kenntnisreich.

In der Jury saßen übrigens auch zwei Vertreter aus dem Ahrtal: Oliver Piel vom Ahrtaltourismus sowie Rudolf Stodden von der Winzergenossenschaft Mayschoß/Altenahr. Jubel, als dann die Briefumschläge mit den Namen der Finalistinnen geöffnet wurden. Die stellvertretende Vorsitzende des Verkehrsvereins Dernau, Ingrid Näkel-Surges: "Julia hat sich sehr kompetent verkauft und eine super Leistung abgegeben." Begeistert zeigte sich auch Oliver Piel: "Sie hat einen hervorragenden Eindruck hinterlassen und überzeugte die Jury mit ihrem fundierten und zeitgemäß dargebotenem Weinwissen." Julia Bertrams bedankte sich indes bei ihren Fans: "Das Daumendrücken und die lautstarke Unterstützung der Fangemeinde haben mir den Rücken gestärkt." Dies wird auch beim Finale der Fall sein.

Derweil können Interessierte auf der Internetseite des Deutschen Weininstituts mit darüber abstimmen, wer ihrer Meinung nach am Samstag, 29. September, das Finale gewinnen wird. Die Adresse lautet: www.deutscheweinkoenigin.de/icc/Weinkoenigin.

In der großen Fernsehshow, die der SWR am Samstagabend live ausstrahlt, testet Moderator Holger Wienpahl die Finalistinnen mit kniffligen Aufgaben zum Thema Wein. Dann muss sich die 22-Jährige von ihrer besten Seite zeigen, mit Schlagfertigkeit, Charme und Fachwissen glänzen und bei der Weinblindprobe richtig liegen.

Zuvor hat Julia aber noch zwei weitere aufregende Auftritte: Sie und die fünf anderen Finalistinnen sind zu Gast in der SWR-Sendung "Kaffee oder Tee". Julia ist am Mittwoch, 26. September, 16.05 Uhr, zu sehen. Die anderen Gebietsweinköniginnen, die es ins Finale geschafft haben, sind Petra Hammer (Württemberg), Natalie Henninger (Baden), Melanie Hillenbrand (Hessische Bergstraße), Anna Hochdörffer (Pfalz) und Helgard Frey (Rheinhessen).

Julia Bertram und die zwei anderen rheinland-pfälzischen Kandidatinnen sind außerdem in der Landesschau Rheinland-Pfalz am 28. September zu sehen.

Sendetermine

Mittwoch, 26. September: Kaffee oder Tee, 16.05 Uhr im SWR Fernsehen: u. a. Interview mit den Finalistinnen.

Freitag, 28. September: Landesschau Rheinland-Pfalz, 18.55 Uhr im SWR Fernsehen. Interview mit den rheinland-pfälzischen Finalistinnen.

Samstag, 29. September: Wahl der Deutschen Weinkönigin - Das Finale, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen, Sendung live aus dem Saalbau in Neustadt.

Sonntag, 14. Oktober: Winzerfestumzug aus Neustadt an der Weinstraße, 20.15 Uhr im SWR Fernsehen. Ausstrahlung der Aufzeichnung vom Nachmittag.