Abrissarbeiten in Oberwinter : Bahnsteigdach des Bahnhofes in Oberwinter entfernt

In Oberwinter haben die Abrissarbeiten am Bahnhof begonnen. So wurden bereits Überdachungen der Bahnsteige entfernt.

Etwas trostlos präsentiert sich derzeit der Bahnhof in Oberwinter, nachdem vor einigen Tagen das Bahnsteigdach an Gleis 1 abgerissen worden ist.

Um Zugreisende vor Wind und Wetter zu schützen, wurden inzwischen Holzhäuschen aufgestellt, die allerdings lediglich ein Provisorium darstellen. Im Mai will die Bahn mit den eigentlichen Arbeiten am Bahnhof beginnen, was teilweise mit einer Sperrung der Bahnstrecke einhergehen wird und aus organisatorischen Gründen einer aufwendigen Vorbereitungszeit bedarf, um die Beeinträchtigungen für den Bahnverkehr möglichst gering zu halten.

Derweil klagen einige Zugnutzer über den vorgenommenen Abriss der alten Bahnsteigdächer, die nach deren Empfinden durchaus erhaltenswert gewesen seien. Rufanlagen und eine elektronische Fahrgast-Info seien dem Abriss zum Opfer gefallen, so Bahnnutzerin Silvia Grohs in einem Brief an den General-Anzeiger. Von der Bürgerinitiative „Bahnhof Oberwinter“ wurde indes begrüßt, dass hölzerne Wetterhäuschen aufgestellt worden sind.