1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Polizeibericht Karneval in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Bisheriger Polizeibericht : So war die Einsatzlage an Karneval in Bad Neuenahr-Ahrweiler

Auseinandersetzungen, Unfallflucht und Alkohol am Steuer bestimmen den Einsatzbericht der ersten Karnevalstage der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler. Die Beamten waren mit verstärkten Kräften im Einsatz.

Während der Karnevalszug in Heimersheim ohne größere Vorkommnisse verlief, kam es bei der gut besuchten Veranstaltung im Festzelt in Bad Neuenahr zu mehreren kleineren Auseinandersetzungen von meist jungen und alkoholisierten Erwachsenen. Bei einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern gegen 23.45 Uhr soll ein 22-Jähriger einem 18-Jährigen an den Kopf geschlagen haben. Größere Verletzungen entstanden hierbei jedoch nicht.

Einsatz wegen vermeintlicher Stichwaffe

Gegen 20.30 Uhr wurde eine Auseinandersetzung in der Ehlinger Straße zwischen vier bis fünf Personen gemeldet, bei der ein Messer im Spiel gewesen sein soll. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich lediglich um einen etwas heftig ausgetragenen verbalen Streit handelte.

Trunkenheit am Steuer

Ein 23-Jähriger verlor auf der L83 Richtung Grafschaft zwischen Bölingen und Vettelhoven gegen 18.20 Uhr die Kontrolle über sein Auto, überschlug sich üund landete im Straßengraben. Der junge Mann verletzte sich bei dem Unfall leicht und musste im Krankehaus behandelt werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert über zwei Promille. Sein Führerschein wurde sichergestellt und ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr eingeleitet.

Unfallflucht auf Parklatz

In der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr hatte ein Mann seinen Wagen auf dem Parkplatz des Expert in Bad Neuenahr abgestellt. Als er vom Einkaufen zurückkam bemerkte er am hinteren Kotflügel einen frischen Schaden.

Ein anderer Benutzter des Parkplatzes muss diesen Schaden verursacht und sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt haben. Zeugen dieser Tat melden sich bitte bei der Polizei in Bad Neuenahr-Ahrweiler unter 02641 - 9740.