Landesgartenschau in Bad Neuenahr: Gesellschaft bekommt neuen Chef

Schulz-Brehme wird abgelöst : Laga-Gesellschaft in Bad Neuenahr bekommt neuen Chef

Es gibt einen Wechsel an der Spitze der Bad Neuenahrer Landesgartenschaugesellschaft. In Zukunft wird Matthias Schmauder-Werner den bisherigen Chef Martin Schulz-Brehme ablösen.

Fliegender Wechsel an der Spitze der Bad Neuenahrer Landesgartenschaugesellschaft: Matthias Schmauder-Werner löst Martin Schulz-Brehme als Geschäftsführer ab. Jörn Kampmann, Ex-SPD-Ratsmitglied, bleibt kaufmännischer Leiter des für die Laga-Organisation zuständigen Unternehmens, Schmauder-Werner wird für den technischen Part zuständig sein.

Nach Jens Heckenbach, Thomas Schwager-Guillemenet, Jörn Kampmann und Martin Schulz-Brehme ist Schmauder-Werner nun der fünfte Geschäftsführer der Laga GmbH, der seit ihrer Gründung vor vier Jahren bestellt worden ist. Heckenbach, Schwager-Guillement und Schulze-Brehme haben die Gesellschaft wieder verlassen.

Mit dem neuen Geschäftsjahr kam ein neuer Geschäftsführer. „Die Landesgartenschau gGmbH startet mit Hochdruck in die weitere Arbeit – und das mit einem hochqualifizierten Mitarbeiter“, teilte Geschäftsführer Kampmann mit.

Seit dem 1. Februar im Amt

Matthias Schmauder-Werner steht seit dem 1. Februar gemeinsam mit Kampmann an der Spitze des Teams. Als technischer Geschäftsführer tritt er an die Stelle von Martin Schulz-Brehme, der auf eigenen Wunsch aus der Gesellschaft ausgetreten war. „Wir danken Martin Schulz-Brehme, dass er seine langjährige Gartenschauerfahrung der Projektgesellschaft zur Verfügung gestellt hat“, verabschiedete ihn Welmar Rietmann, Geschäftsführer der vom Land Rheinland-Pfalz gegründeten Projektgesellschaft Landesgartenschau Rheinland-Pfalz mbH.

Mit Schmauder-Werner kommt ein ausgewiesener Experte auf die grüne Fläche zurück. „Wir freuen uns, einen Mann zur Seite zu haben, der sein Wissen und seine Erfahrung aus Trier, Bingen und Landau mit uns teilen kann“, sagte der Bürgermeister der Kreisstadt und Vorsitzender der Gesellschafterversammlung, Guido Orthen.

Stadt, Land und Projektgesellschaft seien zuversichtlich, dass das neue Führungsduo „frisch und tatkräftig in den Frühling startet“. „Wir haben viel vor uns“, meinte Schmauder-Werner, „aber wir sind ein Team und ich liebe Herausforderungen. Die fünfte Landesgartenschau in unserem Bundesland soll wieder ein blühender Erfolg werden.“