Unfälle im Kreis Ahrweiler: Feuerwehr befreit Lkw-Fahrer aus Führerhaus

Unfälle im Kreis Ahrweiler : Feuerwehr befreit Lkw-Fahrer aus Führerhaus

Zwei schwere Verkehrsunfälle haben sich am Montagmorgen im Kreis Ahrweiler ereignet. Auf der B267 in Reimerzhoven kollidierte ein Pkw mit einem Motorradfahrer. Auf der A61 fuhr ein Lkw auf einen vorausfahrenden Laster auf.

Auf der Bundesstraße 267 in Reimershoven ist kurz vor elf Uhr ein Motorradfahrer von einem belgischen Pkw erfasst worden, als dessen Fahrer auf einem Parkplatz gewendet hatte und wieder in Richtung Altenahr auffahren wollte. Der Fahrer hatte das Motorrad übersehen. Der 41-jährige Kradfahrer wurde durch den Zusammenstoß über das Fahrzeug geschleudert und kam schwer verletzt auf der Fahrbahn zum liegen. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in die Bonner Uniklinik geflogen. Der belgische Pkw-Fahrer und seine Mitfahrerin blieben glücklicherweise unverletzt. Zwei Polizeistreifen aus der Kreisstadt, die Altenahrer Feuerwehr und die Straßenmeisterei Sinzig waren im Einsatz. Die Bundesstraße musste für die Unfallaufnahme und die Räumarbeiten für eine Stunde komplett gesperrt werden.

Fast zur gleichen Zeit ist es auf der Autobahn 61 in Fahrtrichtung Köln in Höhe Ringen zu einem Auffahrunfall zwischen zwei Lastwagen gekommen. Dabei wurde nach Angaben der Autobahnpolizei Mendig der Fahrer des hinteren Kleinlastwagens in seinem Führerhaus eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr der Kreisstadt aus dem Fahrzeug befreit werden. Der Mann wurde bei dem Unfall zum Glück nur leicht verletzt. Der Löschzug Ahrweiler war mit 20 Wehrleuten im Einsatz.

Mehr von GA BONN