1. Region
  2. Ahr & Rhein
  3. Bad Neuenahr-Ahrweiler

Gesundheitsstandort Bad Neuenahr: Ein Therapiebad für drei Millionen Euro

Gesundheitsstandort Bad Neuenahr : Ein Therapiebad für drei Millionen Euro

Kliniken Bad Neuenahr nehmen neue Einrichtung für zwei Häuser in Betrieb. Mit Schwung in die Zukunft.

Nach dreijähriger Bauzeit steht das neue Therapie- und Bewegungsbad in einem Neubau für die Orthopädische Fachklinik Kurköln und die Orthopädisch-rheumatologische Fachklinik Jülich in Bad Neuenahr. Diese gehören zur Kliniken Bad Neuenahr GmbH & Co. KG. Deren Geschäftsführer Günter Kill und Rainer Ziegler der Kliniken Bad Neuenahr haben die auf dem neuesten Stand der Technik erbaute Einrichtung in Betrieb genommen. Das Investitionsvolumen für das neue Bad betrug rund drei Millionen Euro.

Mit einer Breite von 7,50 Meter und einer Länge von 12,50 Meter bietet das Edelstahlbecken ausreichend Platz für alle therapeutischen Anwendungen. Neben einer LED-Beleuchtung, energetischer Lüftungslange, Schwimmbad-Lifter und moderner Wärmeversorgung verfügt das Bad über eine Ultrafiltrationsanlage und ist damit auf dem neuesten Stand der Badewasser­technik. „Die Anlage hält das Filtrat absolut frei von Bakterien, Viren, Parasiten und Partikeln, was gerade in der heutigen Zeit der Corona-Pandemie von großer Bedeutung ist“, betont Kill als geschäftsführender Gesellschafter. Somit sei ein Maximum an Wasserhygiene gewährleistet. Zieglers Dank galt Architekten, Ausführenden und der Stadt für ihre Unterstützung.