Politischer Gedankenaustausch: Abgeordnete diskutieren mit Senioren

Politischer Gedankenaustausch : Abgeordnete diskutieren mit Senioren

Der Kreisvorstand und die Vorstände der Orts- und Stadtverbände der Senioren-Union der CDU im Kreis Ahrweiler trafen sich mit den Landtagsabgeordneten Guido Ernst und Horst Gies zu einem politischen Gedankenaustausch.

Angesprochen wurden unter anderem die Flüchtlingsproblematik oder auch der Wunsch, die Bundesgartenschau 2031 an den Rhein zu holen. Horst Gies erläuterte unter anderem die Initiative der rheinland-pfälzischen CDU-Vorsitzenden Julia Klöckner, die darauf abzielt, den Asylsuchenden sehr frühzeitig die in Deutschland geltenden Werte zu vermitteln.

Dazu gehören die Gleichberechtigung der Geschlechter genauso wie auch die Religionsfreiheit und die Ächtung von Gewalt. Man müsse den Flüchtlingen mit Respekt begegnen, aber zugleich klar machen, dass die Regeln des Grundgesetzes einzuhalten seien.

Langfristig werde der Integration der Menschen eine noch entscheidendere Bedeutung zukommen, wobei die Integrationsbemühungen von beiden Seiten getragen werden müssten. Wenn es gelinge, insbesondere junge Zuwanderer durch Sprach- und Berufsausbildung in den Arbeitsmarkt zu integrieren, könne das eine Chance für die Wirtschaft, und mit Blick auf die demografische Entwicklung auch für die Gesellschaft sein, so der Kreisvorsitzende der Senioren-Union, Wolfgang Kanter.

Guido Ernst verwies auf eine Anregung der CDU, eine mögliche Bundesgartenschau im Jahre 2031 auf das Mittelrheintal von Bingen bis Remagen auszudehnen.

Mehr von GA BONN