78-Jähriger stirbt nach Unfall in Euskirchen

78-Jähriger stirbt nach Unfall in Euskirchen

Schwerer Zusammenstoß auf Landstraße 182

Euskirchen. (frv) Ums Leben kam ein 78-jähriger Autofahrer bei einem Unfall in Euskirchen. Auf der Landesstraße 182 in Höhe der Einmündung der Kreisstraße 21 war es zu einem schweren Zusammenstoß gekommen.

Der 78-Jährige aus Großbüllesheim fuhr mit seinem Renault über die K 21 in Richtung der Einmündung auf die L 182. Zur gleichen Zeit befuhr eine 23-jährige Frau aus Bornheim mit ihrem Peugeot die Landstraße in Richtung Heimerzheim. Nach Angaben von Zeugen bog der 78-jährige Mann nach links auf die Landstraße ein, ohne den vorfahrtberechtigten Querverkehr zu beachten.

Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Autos. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Renault auf die Gegenfahrbahn bis zur Leitplanke geschleudert. Der Peugeot drehte sich durch den Anprall um die eigene Achse und schleuderte bis zum Stillstand über die Straße. Zwei andere Pkw konnten noch im letzten Moment den Unfallfahrzeugen ausweichen.

Der 78-jährige Mann wurde schwer verletzt in das Krankenhaus Euskirchen eingeliefert. Auch die Frau aus Bornheim erlitt Verletzungen, konnte jedoch nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen. Beide Autos wurden schwer beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Von der Feuerwehr wurde die Straße gereinigt, wozu noch eine Spezialfirma aus Zülpich hinzugezogen werden musste. Während der Unfallaufnahme war das Teilstück der Landstraße komplett gesperrt. Am Abend wurde die Polizei Euskirchen vom Krankenhaus darüber informiert, dass der 78-jährige Mann an den Folgen der erlittenen Verletzungen verstorben sei.

Mehr von GA BONN