66. Europäischer Schülerwettbewerb: 58 Ahrweiler Schüler nehmen erfolgreich teil

66. Europäischer Schülerwettbewerb : 58 Ahrweiler Schüler nehmen erfolgreich teil

Eingestimmt mit der Europahymne ging im klimatisierten Sitzungssaal der Kreisverwaltung Ahrweiler die Kreissiegerehrung im 66. Europäischen Schülerwettbewerb über die Bühne. Diverse Aufgaben unter dem Motto „YOUrope – es geht um Dich“ hatten Kinder und Jugendliche gelöst.

Eingestimmt mit der Europahymne „Freude schöner Götterfunke“ konnte im klimatisierten Sitzungssaal der Ahrweiler Kreisverwaltung die Kreissiegerehrung im 66. Europäischen Schülerwettbewerb über die Bühne gehen. 58 Schüler aus drei Grundschulen, der Berufsbildenden Schule und des Gymnasiums Calvarienberg, also vom i-Dötzchen bis zur Oberstufe, hatten erfolgreich teilgenommen. Kreisbeigeordneter Horst Gies und der Kreisvorsitzende der Europa-Union, Eckart Lesch, verliehen im Beisein der Eltern und Lehrer Urkunden und Preise.

Diverse Aufgabenstellungen waren unter dem Motto „YOUrope – es geht um Dich“ vorgegeben, etwa für die Kleinen „Mit dem Flugtaxi durch Europa“. So erzählte Nida Tünc den Gästen, was sie daraufhin gezeichnet hatte: „Ein Europahotel, einen Heißluftballon und einen Strand, wohin ich mit meiner Familie in Urlaub fahre.“ Für die Oberstufe lautete die Vorgabe mit Blick auf die wichtige Europawahl „Aufkreuzen! Ankreuzen!“ oder „Street Art – Vandalismus, Protest oder Kunst?“.

„So alt wie ungefähr Eure Großeltern sind, so alt ist die EU. In den fast 70 Jahren wuchs sie auf 28 Mitgliedsstaaten mit mehr als 510 Millionen Einwohnern an“, erklärte Gies den Grundschülern. Frieden, Freiheit und Wohlstand stünden Hunger, Krieg und Flucht in anderen Ländern gegenüber. „Deshalb ist ein gemeinsames Europa so wichtig. Europa und die Welt stehen heute vor großen Herausforderungen, die nur gemeinsam bewältigt werden können“, so Gies.

Er dankte einerseits den betreuenden Lehrern und bat sie, dem Wettbewerb und der europäischen Idee treu zu bleiben. Andererseits sprach Gies der Kreis-Europa-Union, die gerade mit dem „Oscar“ des Kreises, der Ehrenplakette, ausgezeichnet wurde, Anerkennung aus: „Seit mittlerweile 50 Jahren setzte sich der Kreisverband der Europa-Union in besonderer Weise für den Erhalt der europäischen Werte hier im Kreis ein.“

Lesch bedankte sich bei Eva Maria Kreuter, die leider wegen Erkrankung fehlte. Sie sei der Motor des Wettbewerbs, spricht mit Lehrern und Schulleitern, um sie Jahr für Jahr aufzumuntern, beim Wettbewerb mitzumachen. Den Kindern rief er zu: „Auch wenn das Fach 'Europa' nicht auf Eurem Stundenplan steht: Ihr seid alle junge Europäer. Und Europa wird in Eurem zukünftigen Leben eine immer größere Rolle spielen.“

Mehr von GA BONN