Gute Besucherzahlen: 17.000 Anmeldungen für die Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Gute Besucherzahlen : 17.000 Anmeldungen für die Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Zehn Jahre Dokumentationsstätte Regierungsbunker und die Besucherzahlen reißen nicht ab: Bei der Jahreshauptversammlung des Heimatvereins Alt-Ahrweiler um Wilbert Herschbach gab es beeindruckende Zahlen.

So wird bereits im April der 800.000 Besucher im Bunkermuseum erwartet. Der Andrang ist auch für die neue Saison enorm. Es liegen bereits 17 000 Anmeldungen vor. „Alle Gruppen werden von einem Mitarbeiter begleitet. Es gibt rund 60 Gästeführer“, machte Heinen klar und sprach dem engagierten Team um Museumsleiterin Heike Hollunder den Dank des Vereins aus. Auch wirtschaftlich wird der Erfolg deutlich. Alleine die Summe der Eintrittsgelder betrug im vergangenen Jahr mehr als eine halbe Million Euro.

Die Gesamteinnahmen beliefen sich auf knapp 610 000 Euro, so Schrading. Dem standen Ausgaben von 534 000 Euro gegenüber. Unterm Strich blieb ein Überschuss von mehr als 75 000 Euro übrig. Der finanzielle Bestand wuchs auf 1,22 Millionen Euro. „Geld, das der Heimatverein zwar verwaltet, das aber der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben als Eigentümer des Museums gehört“, so Bernd Schrading.

Mehr von GA BONN