Heimtierfbedarf in Zahlen: So viel geben die Deutschen für ihre Haustiere aus

Heimtierfbedarf in Zahlen : So viel geben die Deutschen für ihre Haustiere aus

4,8 Milliarden Euro haben die Deutschen im vergangenen Jahr für Heimtierbedarf ausgegeben, Tendenz steigend. Damit liegen die Deutschen im europäischen Ländervergleich auf Platz zwei.

Die Heimtierbranche boomt. Und die deutschen Haustierbesitzer haben einen großen Anteil daran. 4,8 Milliarden Euro wurden im vergangenen Jahr hierzulande in das Wohlergehen von Hund, Katze, Kaninchen und Co. investiert. Damit liegen die Deutschen im europäischen Ländervergleich auf Platz zwei. Nur die Briten geben noch mehr für ihre Haustiere aus.

Während der Umsatz mit Heimtierbedarf seit Jahren kontinuierlich wächst, hat vor allem der Onlinehandel mit 45 Prozent Wachstum in den letzten fünf Jahren ordentlich zugelegt, so die Umsatzdaten vom Industrieverband Heimtierbedarf (IVH). Das größte Wachstum ist übrigens in Russland zu beobachten, wo die Ausgaben zwischen 2008 und 2017 um mehr als das Doppelte gestiegen sind.

Der beste Freund der Deutschen ist übrigens nicht der Hund, sondern die Katze. Laut einer entsprechenden Statista-Umfrage besitzen rund ein Viertel der Befragten eine oder mehrere Katzen als Haustiere, während in jedem fünften Haushalt ein Hund lebt.

Die beliebtesten Haustiere der Deutschen

Mehr von GA BONN