Sundvik:Ikea ruft Wickeltische zurück

Gefahr für Babys : Ikea ruft Wickeltische zurück - Teil kann sich lösen

Das Möbelhaus Ikea fordert Kunden dringend zu einer Reparatur des Sundvik-Wickeltisches auf. Weil Sicherheitsbeschläge fehlten, stürzten drei Kinder.

Das Möbelhaus Ikea hat in einem Rückruf dringend dazu aufgerufen, die Sundvik-Wickeltisch/Kommode zu kontrollieren. Laut einer Mitteilung des Möbelhauses sind dort drei Unfälle bekannt, bei denen Kinder vom Wickeltisch gefallen sind, weil sich der ausklappbare Teil des Möbels gelöst hatte. Laut Ikea waren bei allen drei Vorfällen die Sicherheitsbeschläge nicht so, wie in der Anleitung vorgegeben, befestigt.

Ikea bittet nun alle Kunden, die einen SUNDVIK Wickeltisch besitzen, dringend den ausklappbaren Teil mit den zugehörigen Sicherheitsbeschlägen zu sichern. Sollten die Beschläge nicht mehr auffindbar sein, seien sie bei IKEA kostenlos erhältlich. Die Kunden müssen laut der Mitteilung keinen Kaufnachweis und auch nicht den Kassenbon vorlegen.

Laut Ikea kann das Oberteil des Möbels eingeklappt und fixiert werden, wenn das Kind nicht mehr gewickelt werden muss. So sollen Kunden das Möbelstück weiter als Kommode nutzen können. Für Ikea sage die Bereichsleiterin Emelie Knoester: "Sichere Produkte sind bei Ikea immer von höchster Priorität und wir sind sehr erschüttert über die Vorfälle, aber dankbar, dass nach unserem Kenntnisstand die Kinder unversehrt sind. Ikea hat nun Vorsichtsmaßnahmen ergriffen und wird die Produktkommunikation weiter verbessern."

Mehr von GA BONN