Tipps zum Brandschutz: So lassen sich Brände im Advent vermeiden

Tipps zum Brandschutz : So lassen sich Brände im Advent vermeiden

Mit der Advents- und Weihnachtszeit verbinden viele auch Kerzen. Doch einmal nicht aufgepasst, kann es schnell zu einem Brand kommen. Deswegen warnt der Feuerwehrverband des Rhein-Sieg-Kreises nun und gibt einige Ratschläge zum sicheren Umgang.

Laut Peter Kern, Pressesprecher des Kreisfeuerwehrverbandes, müssen die Einsatzkräfte in der Advents- und Weihnachtszeit immer noch viel zu oft Brände löschen, die durch vergessene oder falsch angebrachte Kerzen auf Adventskränzen und Weihnachtsbäumen entstanden sind. Allein im vergangenen Jahr beschäftigten brennende Adventskränze und Weihnachtsbäume die Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen mehr als 1000 Mal. Es sei ein Sachschaden in Millionenhöhe entstanden.

"Rauchmelder können hier lebensrettend sein. Sie warnen frühzeitig und verhindern so eine Ausbreitung des Brandes“, sagt Kreisbrandmeister Dirk Engstenberg. „Sie sollten in keinem Kinder- und Schlafzimmer fehlen und sind das ideale Geschenk zum Nikolaus oder zu Weihnachten.“ Den Lebensretter gebe es schon für einen recht geringen Preis im Fachhandel und sei „kinderleicht zu montieren“.

Im schlimmsten Fall enden die Einsätze laut Feuerwehr mit Verletzten oder gar Toten. Die Feuerwehr hält Ratschläge bereit, wie man sich vor Unfällen dieser Art schützen kann: