Rückenschmerz ade

Im B9! Gesundheitszentrum wird am 7. März ein Event-Seminar angeboten.

Den ganzen Tag die Schulbank drücken, im Büro am Computersitzen, sich als Fliesenleger ständig auf den Knien abstützen oder am Fließbandimmer dieselben Handbewegungen ausführen - irgendwann rächen sich Rücken undGelenke. "Rückenbeschwerden sind heutzutage zu einer Volkskrankheit geworden",sagt Sportwissenschaftler Alex Görz.

Und: "Der größte Feind des Rückens ist derMangel an Bewegung." Der Absolvent der Deutschen Sporthochschule Köln betreutgemeinsam mit Fitnessökonomin Nicole Wiedemeyer, die sich an der DeutschenHochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement ihr Fachwissen aneignete,den Reha-Sport im B9!-Gesundheitszentrum an der Adenauerallee 16.

Am 7. Märzfindet dort um 16.30 Uhr ein Event-Seminar statt unter dem Motto "Erfolgreichtrainieren, statt Zeit zu verlieren", bei dem alle Fragen rund um das ThemaGesundheit und Reha-Sport beantwortet werden - von den Zielen bis hin zu denLeistungen der Krankenkassen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. UmAnmeldung unter der Telefonnummer (02 28) 24 21 42 4 wird gebeten.

"Der Reha-Sport ist ein Zweig unseres Gesundheitszentrums.Hier geht es in erster Linie um Lösungsfindung." 80 Prozent der Rückenschmerzenberuhen auf muskulärem Mangel, auf Mangel an muskulärer Stabilisierung.

Nichtverwunderlich: Ab dem 30. Lebensjahr bauen sich die Muskeln des Körperskontinuierlich ab. Görz: "Zwei bis drei Kilo pro Jahrzehnt." Das Gute: Muskelnkönnen selbst bis ins hohe Alter durch gezieltes Training wieder aufgebautwerden.

Vor allem an alle, die bereits Rücken- oder Gelenkschmerzenhaben, richtet sich das Seminar, aber auch an jene, die vorbeugen wollen. Oftwissen die Betroffenen nicht, woher ihre Schmerzen eigentlich kommen. ImB9!-Gesundheitszentrum erfolgt eine individuelle Beratungsanalyse, wird nachdem "Knackpunkt" gesucht.

Alex Görz: "Wir nehmen uns Zeit für jeden." Es gehtdarum, Schmerzursachen zu finden, Schmerzen zu lindern und diese zu beenden."Oft tritt bereits nach wenigen Trainingseinheiten Linderung ein."

Mit dem Wissen über die anatomischen undtrainingswissenschaftlichen Prinzipien ausgerüstet, geht es Alex Görz undNicole Wiedemeyer darum, die Menschen an ihrem Ist-Zustand abzuholen und ihnenmit einem betreuten Training zu mehr Gesundheit, Fitness und Lebensqualität zuverhelfen. Alter ist dabei keine Hemmschwelle.

Die Krankenkassen bezuschussendiese Leistungen bis zu 100 Prozent. Wichtig ist dem Team desGesundheitszentrums, dass ihre Schützlinge Bewegung zur Gewohnheit werdenlassen und feste Vorsätze fassen. "Ich hab’ Rücken!" Kein Thema mehr.

B9! Med Reha-Sport & Rücken
Adenauerallee 16
Bonn
Telefon: (02 28) 24 21 42 4
www.B9-fitness.de

Größere Kartenansicht

Mehr von GA BONN