Fastfood-Tipp: Wie man einen Burger ordentlich essen kann

Fastfood-Tipp : Wie man einen Burger ordentlich essen kann

Burgerläden erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch die Trendspeise Burger stellt seine Fans auch vor eine Herausforderung. Es scheint unmöglich, ihn ordentlich zu essen. Dafür gibt es nun eine Lösung.

Wer kennt das nicht? Man sitzt im Restaurant oder zu Hause, hat den Burger auf dem Teller und freut sich auf den ersten Bissen. Spätestens beim zweiten Versuch, einen Teil des Fleisch-Sandwichs in den Mund zu befördern, hat sich dieser aber schon in seine Einzelteile zerlegt und man selbst hat sich oder zumindest die Hände mit Soße bekleckert.

Damit soll jetzt Schluss sein. Ein einfacher Tipp bringt die Lösung. Man braucht dazu aber nicht etwa Messer und Gabel. Laut Experten hilft es, wenn man den Burger einfach umdreht, sodass die untere Brötchenhälfte oben liegt. Der Gedanke dahinter ist so einfach wie genial. Weil der Burger seit dem Beginn seiner Zubereitung auf die untere Brötchenhälfte bebettet war, ist diese oft von Bratensaft und Soße schon ziemlich durchweicht und entsprechend instabil. Dreht man den Burger auf den Kopf, liegt die Last der Zutaten auf dem Oberteil, das erstens noch trocken und zweitens meist auch dicker ist, als das Unterteil.

Laut dem Online-Magazin Business Insider hat die Umdreh-Taktik aber nicht nur einen rein praktischen Vorteil. Isst man den Burger auf dem Kopf, sind die Zutaten, wie Soßen, Essiggurken o.ä. beim Reinbeißen näher an der Zunge und es ergibt sich eine vollkommen neue Geschmackkomposition. Man schmeckt quasi die Toppings vor dem Fleisch.