1. Ratgeber
  2. Essen & Trinken

2016 Sauvignon Blanc von Villa Maria: Wie ein Freund, dem man treu bleibt

2016 Sauvignon Blanc von Villa Maria : Wie ein Freund, dem man treu bleibt

Berauschend im Duft, im Geschmack eine schön runde Sache: Der Sauvignon Blanc aus Marlborough in Neuseeland steht für einen ganz typischen und sehr beliebten Stil.

Es gibt Weine, die sind so verlässlich wie ein Hilton-Hotel: Egal, wo auf der Welt man bei Hilton eincheckt, ist das Zimmer nicht unbedingt billig, dafür etwa genauso groß, freundlich eingerichtet und sauber. Etwa so verhält es sich mit Sauvignon Blanc aus Neuseeland: Egal auf welchem Flughafen in der Welt man auf seinen Flieger wartet, in der nächsten Bar gibt es diesen Weintyp. Er ist nicht der billigste auf der Weinkarte, schmeckt aber überall genauso erfrischend, fruchtig und gut.

Manche vielleicht noch ein bisschen besser. So wie der Sauvignon Blanc Cellar Selection von Villa Maria. Er berauscht geradezu mit seinem intensiven Duft aus reifer Passionsfrucht, Stachelbeeren, Orangen- und Zitruszesten, dazu kommt eine leicht grasig-grüne Note.

Im Mund ist er eine schön runde Erscheinung: mit erfrischender Säure, die von saftiger Fruchtsüße und cremiger Textur aufgefangen wird. Ein Wein, mit dem man sich sofort anfreundet – und dem man treu bleibt, über die Flughafenbar hinaus. Dafür steht Villa Maria mit konstanter Qualität und gleichbleibendem Stil ein.

Es ist ein weltberühmtes Weingut, Neuseelands größtes in Privatbesitz. Es wurde 1961 von George Fistonich gegründet, und dieses sympathische Urgestein, inzwischen weit in den Siebzigern, leitet sein Weingut bis heute. George Fistonich ist das Herz seiner Firma – und wie Villa Maria eine Ausnahmeerscheinung.

Info: 2016 Sauvignon Blanc Cellar Selection, Villa Maria, Neuseeland. Preis: 14,95 Euro. Bei P & M Getränke, Elsässerstr. 33 53175 Bonn-Bad Godesberg. Tel. (0228) 31 34 66