Produkt-Rückruf bei Aldi: Gemischtes Hackfleisch könnte Kunststoff enthalten

Produkt-Rückruf bei Aldi : Gemischtes Hackfleisch könnte Kunststoff enthalten

Weil das gemischte Hackfleisch, das bei Aldi Süd und Aldi Nord verkauft wird, kleine Kunststoff-Fremdkörper enthalten könnte, ruft der Hersteller das Produkt vorbeugend zurück.

Das Unternehmen Tillmann's Qualitätsmetzgerei GmbH ruft vorbeugend Hackfleisch zurück, das bei Aldi Süd und Aldi Nord verkauft wurde. Wie die Metzegerei mitteilt, sei das Produkt "Meine Metzgerei – Gemischtes Hack" mit dem Verbrauchsdatum 27.07.2019 bei Aldi Süd und 28.07.2019 bei Aldi Nord betroffen. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass in dem betroffenen Hackfleisch kleine, rote Kunststoff-Fremdkörper enthalten sind, so das Unternehmen. Kunden, die das Produkt gekauft haben, sollten dieses nicht konsumieren.

Verkauft wurde das Produkt neben Nordrhein-Westfalen wohl in Filialen in Baden-Württemberg, Brandenburg, Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Aldi Nord und Aldi Süd hätten sofort reagiert und die betroffenen Packungen aus dem Verkauf genommen. Informationsplakate in den betroffenen Filialen sollen über den Rückruf informieren.

Das Produkt kann ohne Kassenbon in den Filialen zurückgegeben werden oder an die Tillman's Qualitätsmetzgerei GmbH (In der Mark 2, 33378 Rheda-Wiedenbrück) zurückgeschickt werden. Die Versandkosten werden erstattet. Andere Produkte der Marke seien nicht betroffen, so das Unternehmen.

Mehr von GA BONN