2017 La Gloire de mon Père: Feierabendwein

2017 La Gloire de mon Père : Feierabendwein

"Der Ruhm meines Vaters" hat Winzer Vincent Boyer seinen Rotwein aus Syrah genannt. Er vermittelt mit jedem Schluck ein gelöstes mediterranes Lebensgefühl.

Es hat sich erstmal ausgefeiert. Willkommen im Neuen Jahr - und zurück bei bodenständigen Weinen für den Alltag, die kein Feuerwerk als Begleitmusik brauchen, sondern zum Wohlfühlen und entspannten Genießen gemacht sind. Der "La Gloire de mon Père" ist so eine Art Feierabendwein, der gut und gern zur Gewohnheit werden könnte.

Er kommt einem ganz ungezwungen mit opulentem Duft aus reifen Heidelbeeren entgegen und legt noch mit der Erinnerung an Kirschkompott nach. Dahinter taucht ein Bündel getrockneter Kräuter auf, in dem Thymian überwiegt. Die ätherische Anmutung von Veilchen, die Würze von schwarzem Pfeffer und die Herbheit von dunkler Schokolade mischen sich ebenfalls ein. Im Mund gibt sich der Wein sehr stoffig, die Säure zieht dezent im Hintergrund ihre Bahn, der Gerbstoff streift rund und weich vorbei. Wenn hier Holz im Spiel war, dann allenfalls Fässer älteren Semesters, die dem Wein zwar Luft zum Atmen verschafft, aber keine spürbaren aromatischen Spuren hinterlassen haben.

"Der Ruhm meines Vaters" hat Winzer Vincent Boyer seinen Rotwein aus Syrah (und etwas Grenache) genannt, aus zwei Gründen: zu Ehren des eigenen Vaters und als Anspielung auf einen Roman von Marcel Pagnol, der in der Provence spielt. Also quasi in der Nachbarschaft, wo genau das gelöste mediterrane Lebensgefühl vorherrscht, das La Gloire de mon Père auch mit jedem Schluck vermittelt.

Info: 2017 La Gloire de mon Père, Domaine de la Bastide, Côtes du Rhône. Preis: 12,90 Euro. Bei Rando Patt, Online-Shop in Sankt Augustin: www.randopatt.de, Tel. (02241) 205 277

Mehr von GA BONN