GA gelistet: Besondere Weinlokale in Bonn und der Region

GA gelistet : Besondere Weinlokale in Bonn und der Region

Wein aus aller Herren Länder - und natürlich von der Ahr und dem Siebengebirge, oftmals in wildromantischem Ambiente ausgeschenkt. All das bieten die Weinlokale in Bonn und der Region. Der GA hat eine Auswahl an heimischen Weinlokalen zusammengetragen.

Der Weinkommissar

Mehr als 200 Weine füllen übersichtlich sortiert fast deckenhohe Regale, die ebenso aus dunklem Holz sind wie Tische, Stühle und Theke. Rot- und Weißweine stehen getrennt. Ebenso gut ein Dutzend Rosé- und etwa 20 Schaumweine. Rund 20 offene Weine listet die Karte, aber für jeden der fast 250 Weine gilt: Jede Flasche wird geöffnet für den, der zwei 0,2-Liter-Gläser davon trinkt. Offene Weine werden auch als 0,1-Liter-Portion ausgeschenkt. Mit einer traditionellen Weinstube hat der Weinkommissar nichts zu tun. Augenfällig sind die Schilder vor jedem Wein mit Symbolen für die Aromen: Ananas, Kirsche, Cassis, Schokolade, Mandel oder Zitrone.

Adresse: Friedrichstraße 20, 53111 Bonn

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 11 bis 23 Uhr, Samstag von 10 bis 23 Uhr

Kontakt: 0228/9650065

Weingut Kloster Marienthal

Was das Weingut ausmacht, ist das Ensemble aus der offenen Ruine der Klosterkirche, des Kreuzgangs, des wildromantischen Gartens und dem Blick in die Weinberge. Mehr als 20 Meter ragen die Ruinenmauern in die Höhe, und durch die Fensteröffnungen darin fällt das Auge auf Weinlaub, das sich im Herbst bunt verfärbt. Aus dem Alleinbesitz der Weingut Kloster Marienthal KG rühren auch die meisten Tropfen, die dort ausgeschenkt werden. Dazu kommen die Weine der vier beteiligten Partnerweingüter: Brogsitter, Meyer-Näkel, Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr und Dagernova. Es sind ausschließlich Ahrweine.

Adresse: Klosterstraße 3-5, 53507 Marienthal

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 10 bis 18:30 Uhr

Kontakt: 02641/98060, www.weingut-kloster-marienthal.de

Kinkel-Stuben

800 Weine kredenzt Lothar Schrempp seinen Gästen, mit Schwerpunkt auf deutschen Tropfen in prämierter Jahrgangstiefe bis zurück ins Jahr 1921, gar lückenlos bis 1945. Neben der Hauptkarte gibt es je eine für Bordeauxweine und für Rieslinge des Moselwinzers Egon Müller. Der Gast findet im Innenhof oder der Terrasse Platz sowie drinnen auf lederbezogenen Bänken in mit dunklem Holz vertäfelten Nischen neben Butzenscheiben und bleiverglasten Fenstern.

Adresse: Kinkelstraße 1, 53227 Bonn-Oberkassel

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag ab 17 Uhr

Kontakt: 0228/441558, www.kinkelstuben.de

Weinhaus Gut Sülz

Der Wein ist unbestritten die Hauptattraktion im Weinhaus Gut Sülz. Die zweite Attraktion ist „die Wiese“. So nennen Fans den Garten des Gut Sülz: ein weites Grasgelände am Fuß der Weinberglage Sulzenberg. Schwere Holztische stehen zwischen großen Bäumen, drumherum Ziegen und Hühner. Die Gäste gehen zur Bestellung ins Seitenhaus des Gutshofs, wo der Chef meist persönlich das Essen ausgibt und den Wein ausschenkt. Kellner gibt es draußen nicht. Hatte die Weinkarte bislang rund 800 Positionen, sind es auf der neuen 1500 Positionen. Darunter 40 offene Weine.

Adresse: Bachstraße 157, 53639 Königswinter-Oberdollendorf

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag ab 16 Uhr, Samstag, Sonntag und am Feiertag ab 12 Uhr

Kontakt: 02223/3010, www.weinhaus-gutsuelz.de

Hofgarten Dernau

Zwischen Pflanzen und Weinfässern geht es rein: links ein paar Stufen hoch in die Weinstube, rechts in den Innenhof, der licht und luftig ist und zugleich so verwinkelt, dass jeder ein lauschiges Plätzchen findet. Dafür sorgen dort, wie auch im dahinter liegenden großen Gastraum, üppige Dekorationen. Auf Korbsesseln sitzt der Gast im Innenhof wie in einer Oase mit Olivenbäumen und umrankt von Rittersporn und Wein.

„Wanderer trinken oft erstmal ein Bier gegen den Durst und bestellen sich dann ein schönes Glas Wein“, sagt Hartwig Näkel. Ein eleganter Weißburgunder darf es ebenso sein wie ein mineralischer Riesling oder der weißgekelterte Spätburgunder „Illusion Eins“ von Meyer-Näkel. Die Rotweinauswahl aus dem Familienweingut reicht von der Cuvée „Us de la meng“ über große Gewächse aus dem Dernauer Pfarrwingert und Walporzheimer Kräuterberg bis zum Shiraz „Us de Kap“ vom Näkel’schen Weingut in Südafrika.

Adresse: Bachstraße 26, 53507 Dernau

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag von 11.30 bis 23 Uhr

Kontakt: 02643/15 40, www.hofgarten-dernau.de

K.u.K Weinhäuschen am Rhein

Schon mal einen „Gemischten Satz“ im Glas gehabt? Die Rede ist von einer Besonderheit des Wiener Weinbaus, die auch im „K.u.K. Weinhäuschen am Rhein“ im Glas funkelt: Ein Wein, dessen verschiedene Rebsorten im selben Weingarten wachsen, und dessen Trauben gemeinsam gelesen und weiterverarbeitet werden. Auf der erhöhten Terrasse sitzt der Gast am Fluss fast genau gegenüber der Drachenburg. Drinnen kann er an einer lichten Fensterfront ebenso genießen wie in zwei lauschigen Winkeln, die von hölzernen Planken gesäumt auch „Fass“ respektive „Bütt“ genannt werden.

Adresse: Fährstraße 26, 53179 Bonn-Mehlem

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 12 bis 22 Uhr

Kontakt: 0228/362756, www.kuk-weinhaus.de

La Vigna

Weiße Wände und rotbrauner Ziegelboden, mediterrane Pflanzen und Skulpturen. Außerdem mehr als 100 Weine aus Deutschland, Italien und Spanien gibt es zu Carpaccio, Tagliatelle mit Gambas und Saltimbocca alla Romana. Da kommt ein Gefühl wie beim Urlaub am Mittelmeer auf. Die große Tafel, die vor der Bestellung neben dem Tisch platziert wird, ergänzt die eher kleine Speisekarte um etwa acht stets wechselnde Vorspeisen, je vier Gerichte mit Pasta, Fleisch und Fisch, und drei Desserts. Als Digestif stehen rund 50 Sorten Grappa zur Wahl.

Adresse: Hauptstraße 16a, 53604 Bad Honnef

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 17:30 bis 23 Uhr

Kontakt: 02224/9883388, www.weinhauslavigna.de

Zum Böllchen

Das Lokal hat noch gar nicht auf, da strömt der Duft der provenzalischen Tomatensuppe schon aus der Küche des weinumrankten Fachwerkhauses aus dem 18. Jahrhundert bis in den Gastraum und auf die Straße. Bei den rund 20 offenen und 15 Flaschenweinen auf der Karte setzt man hier auf möglichst viele verschiedene Rebsorten, oft regionstypisch: auf einen Grauburgunder aus Baden, einen Silvaner aus Franken und einen Spätburgunder von der Ahr. Neben deutschen Weinen gibt es ein paar aus Frankreich, Südtirol und Spanien. Der Hauswein kommt aus der Pfalz und wird, egal ob rot oder weiß, im „Böllchen“ serviert. „Böllchen“ sind die tönernen Henkelbecher, aus denen die heimischen Winzer schon anno dazumal ihren Wein getrunken haben, gerahmte Schwarz- Weiß-Aufnahmen an der Wand belegen es.

Adresse: Rhöndorfer Straße 33, 53604 Bad Honnef

Öffnungszeiten: Dienstag bis Samstag von 17 bis 24 Uhr

Kontakt: 02224/43 65, www.zumboellchen.de

Weinhaus Lichtenberg

Das Weinhaus Lichtenberg ist ein familiengeführtes Weinhaus. Im Jahr 1879 wurde die Tradition des Weinhauses mit einer Urkunde begründet. Neben verschiedensten Weinen dürfen sich die Besucher über eine große Auswahl an Speisen freuen. Von Schnittchen bis Kartoffelsalat ist hier für jeden etwas dabei.

Adresse: Heisterbacherstraße 131, 53639 Königswinter Oberdollendorf

Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag ab 16 Uhr, Freitag Ruhetag, Samstag ab 16 Uhr, Sonntag ab 15 Uhr

Kontakt: 02223/21 192, www.weinhaus-lichtenberg.de

Weinhaus am Rhein

Die unmittelbare Lage am Rhein ist das, was nicht nur Thomas Rüppel, sondern auch seine Gäste am Weinhaus am Rhein schätzen. Kein Zug rauscht an der Panoramafront mit Flussblick vorbei. Nicht viel mehr als ein Pfad und ein bisschen Grün trennen das Haus von der Wasserlinie. Kinder, und auf der Terrasse auch Hunde, sind ausdrücklich willkommen. 40 offene Weine und eine geringere Auswahl an Flaschenweinen, allesamt vornehmlich von deutschen Spitzenweingütern, aber – untypisch für ein Weinhaus – auch drei gezapfte Biersorten gibt es. Und Wein aus dem sizilianischen Campobello di Licata. Schließlich ist Thomas Rüppel Halbitaliener und hat deshalb Rot- und Weißwein aus der Heimat seines Vaters auf der Karte.

Adresse: Rheinufer 100, 53639 Königswinter-Niederdollendorf

Öffnungszeiten: Freitag bis Dienstag ab 12 Uhr

Kontakt: 02223/299393, www.weinhaus-am-rhein.de

Weinmühle

Nicht in einer altbackenen Weinschänke befindet sich der Gast in der Weinmühle, sondern in einer 1764 erbauten und liebevoll komplett restaurierten Getreidemühle, das ländlichen Charme ausstrahlt. Zwischen Fachwerk und Natursteinmauern und auf der Terrasse hält die gut sortierte Weinkarte Positionen von der Ahr bis nach Südafrika und aus Oberdollendorf ebenso wie aus Baden oder der Pfalz bereit. Dem Gaumen gefallen außerdem Bruschetta, Flammkuchen oder Matjes, frisches Rindertatar, Wildlasagne mit Madeira-Salbei-Soße oder Steinbeißer mit Wasabischaum.

Adresse: Lindenstraße 7, 53639 Königswinter-Oberdollendorf

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag ab 16 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen ab 12 Uhr

Kontakt: 02223/218 13, www.weinmuehle.net

Sebastian 1520

Der Name des Sebastian 1520, welches seit 1947 ein Weinhaus ist, lässt sich auf das Familienwappen zurückführen, das der Familie 1520 von Kaiser Maximilian verliehen wurde. Nach großer Renovierung in 2010 und 2011 haben Carola Sebastian-Knieps und ihr Mann Achim Knieps dem Wappen einen besonderen Platz in ihrem Hotel und Weinhaus gegeben. Der helle Gastraum strahlt eine behagliche Atmosphäre aus, die von einem offenen Kamin noch unterstrichen wird. Kreative und gutbürgerliche deutsche Küche sind hier Trumpf, der Schwerpunkt liegt auf Ahrtaler und Eifeler Gerichten. Die Weinkarte bietet 15 offene Weine und über 30 Flaschenweine von Spitzenweingütern der Ahr einschließlich aller sechs Betriebe des Verbands Deutscher Prädikats- und Qualitätsweine.

Adresse: Rotweinstraße 26, 53506 Rech

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Samstag von 17 bis 22 Uhr, Sonn- und Feiertags von 12 bis 21 Uhr

Kontakt: 02643/93 620, www.sebastian1520.de

Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr

Die älteste Winzergenossenschaft der Welt ist zugleich eine der besten, ihre Weine sind vielfach prämiert und in allen einschlägigen Weinführern vertreten. Drei Vonotheken wurden 1868 von der Winzergenossenschaft gegründet, 432 Winzer sind Mitglieder, kümmern sich um 150 Hektar Weinberge und produzieren jedes Jahr über 1,2 Millionen Flaschen.

Folgende Informationen beziehen sich auf den Hauptsitz Mayschoß.

Adresse: Ahrrotweinstraße 42, 53508 Mayschoß

Öffnungszeiten: Mai bis Oktober: Montag bis Freitag 8 bis 18.30 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertags 10 bis 18.30 Uhr, in den Monaten November bis April ist bis 18 Uhr geöffnet

Kontakt: 02643/936015, www.wg-mayschoss.de

Dagernova Culinarium

Mit der Vinothek im Erdgeschoss und dem Restaurant "Culinarium" auf der ersten Etage wird das Motto "Genuss auf zwei Etagen" bei der Weinmanufaktur Dagernova in Dernau mit Leben gefüllt. Die Fensterfront zur Ahr hin erlaubt einen einmaligen Blick auf den Fluss, das Weinkulturdorf und die Weinberge. Kellermeister Günter Schüller gibt zu jedem Gericht die passende Weinempfehlung.

Adresse: Ahrweg 7, 53507 Dernau

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag ab 11.30 Uhr

Kontakt: 02643/8321, www.dagernova.de/restaurant

Weinhaus Muffendorf

Ein Besuch im Weinhaus Muffendorf gleicht einer Reise in eine längst vergangene Zeit, als die Tische noch mit edlen Tüchern gedeckt, die Bestecke noch aus echtem Silber und die Teller aus feinem Meißner Porzellan waren. Im Sommer finden bis zu 50 Gäste Platz auf einer bilderbuchschönen Terrasse mit alten Weinreben und einem Glasdach zum Schutz vor Regen. Im Innenraum stehen weitere 50 Sitzgelegenheiten für Gäste bereit. Die Weinkarte bietet stolze 130 Positionen, dazu kommen zwölf Champagner und acht Sekte sowie zehn offene Weine. Gastronom und Gastgeber Wolfgang Schäfer berät Gäste gerne, wenn sie nicht recht wissen, welcher Wein zu ihrem Hauptgericht passt.

Adresse: Muffendorfer Hauptstraße 37, 53177 Bonn-Muffendorf

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Samstag ab 18 Uhr, Sonn- und Feiertags von 12 bis 14.30 Uhr und ab 18 Uhr

Kontakt: 0228/330239, www.weinhaus-muffendorf.de

GA-Leser empfehlen außerdem:

Traubenwirt, Kapellenstraße 2, 53757 Sankt Augustin www.traubenwirt.de

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung an Weinlokalen in Bonn und der Region, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat oder objektiven Kriterien gefolgt wäre. Es handelt sich ebenfalls nicht um eine Rangfolge. Die Reihenfolge ist willkürlich. Fehlt ein Weinlokale in der Auflistung? Schicken sie uns eine E-Mail an online@ga-bonn.de.

Mehr von GA BONN