So nah an der Wirklichkeit wie möglich

135 Studenten erproben die Arbeit von UN- und EU-Gremien

Bonn. Wie schwer es ist, in der internationalen Politik über Begriffe wie "Konfliktschlichtung" und "Völkerrecht" nicht nur zu debattieren, sondern diese auch tatsächlich zu praktizieren, davon konnten sich vergangene Woche 135 Studenten aus mehr als 40 Nationen in Bonn überzeugen.

Die studentische Initiative "BIMUN" (Bonn International Model United Nations) hatte zu einer fünftägigen Konferenz in den Universitäts-Club eingeladen, um die die Arbeit verschiedener UN- und EU-Gremien zu simulieren. Vergangenes Jahr fand zum ersten Mal eine solche Veranstaltung in Bonn statt.

Die jungen Nachwuchspolitiker setzten sich dabei als Delegierte verschiedener Nationen mit so brisanten Problemfeldern wie den Folgen des Irakkrieges, dem Kaschmirkonflikt oder dem Krisenherd Naher Osten auseinander. "Wir suchen natürlich Themen aus, die uns als junge Menschen am wichtigsten erscheinen, versuchen diese dann aber auch so realistisch wie möglich zu gestalten", erklärt BIMUN-Pressesprecherin Julia Hoffmann.

Fast eine Woche lang suchten die Studierenden aus aller Welt in fünf UN-Gremien - darunter die Kommission für Abrüstung und internationale Sicherheit, die Kommission für internationales Recht, der Sicherheitsrat, der internationale Strafgerichtshof und die Welt-Handels-Organisation - sowie im EU-Außenministerrat nach einer gemeinsamen politischen Linie.

Dass eine solche oft nur anhand zahlreiche Diskussionen und Abstrichen zu finden ist, musste auch Jeffrey Khoo aus Singapore feststellen: "Ich hätte niemals gedacht, dass es so schwer ist, eine Resolution zu verabschieden, die wirklich alle Nationen mittragen können."

Der 20-jährige Politikstudent sprach den Initiatoren, allesamt Bonner Studenten, ein dickes Lob aus: "Man bekommt bei dieser Veranstaltung aber nicht nur einen tollen Einblick in die Vorgehensweise der verschiedenen Gremien. Das Beste ist, man lernt auch noch Studenten aus den verschiedensten Teilen der Erde kennen".

Das wird voraussichtlich auch nächstes Jahr so sein: Die deutschlandweit einmalige BIMUN-Konferenz soll in Bonn zu einer festen Größe werden.

Mehr von GA BONN